BURGKUNSTADT

Raiffeisenbank: Schutzmasken für Burgkunstadter Grundschüler

Raiffeisenbank: Schutzmasken für Burgkunstadter Grundschüler
Über die Spende von Altemschutzmasken freuen sich die Schüler der Klasse 2b der Friedrich-Baur-Grundschulde Burgkunstadt Raiffeisenbank-Vorstand Thomas Siebenaller (hinten, li.) und Rektorin Susi Krauß (re.). Foto: Roland Dietz

Für den Schutz der Kinder während der Corona-Pandemie engagiert sich die Raiffeisenbank Obermain Nord. So haben die Verantwortlichen 1275 Mund-Nase-Schutzmasken im Wert von 7600 Euro den Grundschulen in Burgkunstadt, Altenkunstadt, Weismain, Hochstadt, Schwürbitz, Marktzeuln, Weißenbrunn und Mainleus gespendet.

Mit der Aktion „VR geschützt“ wollen die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken zusammen mit den VR-Gewinnsparverein Bayern Schulen mit einer ausreichenden Anzahl an Mund-Nase-Schutzmasken für den täglichen Bedarf unterstützen. Die Masken stammen von einem bayerischen Textilproduzenten und sind in unterschiedlichen Ausführungen für Schüler und Lehrkräfte verfügbar.

„Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank möchten wir damit unseren Beitrag dazu leisten, dass die Schüler unserer heimischen Grundschulen in Zeiten der Corona-Pandemie sicher und geschützt in die Schule und auch wieder nach Hause kommen“, bekräftigte Bankvorstand Thomas Siebenaller. Die Schulleiterin der Friedrich-Baur-Grundschule Burgkunstadt bedankte sich bei der Raiffeisenbank für die großzügige Unterstützung. Sie hoffe, dass die Schüler damit auf den Weg zur Rückkehr in die Normalität finden.

Schlagworte