BURGKUNSTADT

Pavillon einer Kneipe gerät in Brand: Kripo ermittelt

Der Kommandowagen LIF 10/1 im Einsatz. Foto: Markus Drossel

Der Brand des Pavillons einer Kneipe beschäftigte die Polizei und die örtlichen Feuerwehren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Coburg laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberfranken wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Donnerstagnacht gegen 3.30 Uhr bemerkte ein Mann die Flammen am Pavillon in der Straße „Am Bahnhof“ in Burgkunstadt und alarmierte die Feuerwehr. Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren eilten zum Brandort und konnten das Feuer glücklicherweise rasch löschen. Die Brandstelle befand sich in der Nähe der Gleise, eine Gefahr für den Bahnverkehr bestand jedoch nicht. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Coburg hat inzwischen die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung übernommen, informiert das Polizeipräsidium. (pol)

Schlagworte