BURGKUNSTADT

Paulina Köhn aus Altenkunstadt gewinnt Jugendwettbewerb

Paulina Köhn aus Altenkunstadt gewinnt Jugendwettbewerb
Zu ihrem Bundessieg beim Jugendwettbewerb gratulierten Paulina Köhn (v. li.) Schulleiterin Monika Geiger, Fachbetreuerin Kunst Claudia Schwarz, Vater Peter Köhn, der Vorstand der Raiffeisenbank Obermain Mord Thomas Siebenaller und Landrat Christian Meißner. Foto: Roland Dietz

Mit ihrem Bild „Gurkenmaske“ wurde die Realschülerin Paulina Köhn aus Altenkunstadt Bundessiegerin beim 50. Internationalen Jugendwettbewerbs zum Thema „Glück ist.“ Zuvor war die 13-Jährige bereits auf Landkreisebene und mit dem Landespreis ausgezeichnet worden, wie berichtet.

Paulina Köhn ist eine der 40 Bundespreisträger. Die 13-Jährige überzeugte die Jury mit ihrem Bild „Glück ist Freundschaft.“ Dafür wurde sie in der Kategorie Bildgestaltung mit dem fünften Platz in den Altersgruppen der fünften und sechsten Klassen ausgezeichnet. Die Bundesjury war beeindruckt von der Arbeit der Sechstklässerin: „Mädels haben ganz eigene Vorstellungen davon, wie man die Zeit zusammen verbringen kann. 'Glück ist Freundschaft', findet Paulina.“ Die an ein Freundschaftsporträt angelehnte frontale Darstellung sei eine originelle Umsetzungsform für die enge Beziehung von Freundinnen. Das erfrischende und frische Grün der Gurkenmaske steche vor dem farbenfrohen Hintergrund hervor, meinte die Jury. Da noch viele andere Ingredienzien für weitere Salben, Cremes und alles, was gut tut zu sehen sind, sei es gut möglich, dass noch viele gemeinsame Stunden vergehen“, so Bundesjurorin Anja Mohr, Professorin am Institut für Kunstpädagogik der LMU München. Dass Paulina außerordentlich kreativ ist, habe sie mit ihrer Platzierung bewiesen. Der Preis ermögliche ihr es, ihr Können auszubauen.

An der Ostsee darf die Preisträgerin ihr Können weiterentwickeln

Als Hauptgewinn wird sie im Sommer 2021 mit alle weiteren Bundessiegern zur Bundespreisträgerakademie in der internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee eingeladen. Dort erhalten die jungen Talente die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung von Künstlern und Kunstpädagogen in Werkstätten auszuprobieren und ihre kreativen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Paulina Köhn aus Altenkunstadt gewinnt Jugendwettbewerb
Das Siegerbild von Paulina Köhn heißt "Glück ist …(und schmeckt nach Gurkenmaske)." Foto: Roland Dietz

„Wir gratulieren unserer Bundespreisträgerin und freuen uns über die rege Beteiligung aller Kinder und Jugendlichen am Jugendwettbewerb sagte Vorstand Thomas Siebenaller von der Raiffeisenbank Obermain Nord bei der Preisübergabe. In ihren Werken zeigten die jungen Teilnehmer eindrucksvoll und individuell auf ganz unterschiedliche Weise, was sie mit Glück verbinden. Die Vielzahl der Einreichungen in der Region zeige, dass die Kinder und Jugendlichen die Plattform des Wettbewerbs gern nutzen, um ihre Gedanken gestalterisch auszudrücken. Erfreulich sei auch die hohe Wertschätzung der Bildungsinitiative der Bank bei den Lehrkräften, die den Wettbewerb regelmäßig in den Schulklassen durchführen, so Siebenaller. Insgesamt 4693 Bilder seien heuer bei den Genossenschaftsbanken im Landkreis Lichtenfels eingegangen. Am Wettbewerb beteiligten sich über 381 000 Teilnehmer in ganz Deutschland.

Gelegenheit für Jugendliche, ihre Gedanken kreativ auszudrücken

Zu dieser herausragenden Leistung gratulierte auch Landrat Christian Meißner „Ich bin seit neun Jahren Schirmherr, aber einen Bundespreis darf ich heute das erste Mal überreichen“, freute sich der Landrat. Mit Paulina Köhn freuten sich auch die Rektorin der Realschule Burgkunstadt, Monika Geiger, die Fachbetreuerin in Kunst, Claudia Schwarz, und ihr Vater Peter Köhn.

 

Schlagworte