BURGKUNSTADT

Nach Pandemie-Pause startet der FC Burgkunstadt durch

Nach Pandemie-Pause startet der FC Burgkunstadt durch
Auszeichnung verdienter Mitglieder des FC Burgkunstadt (v. li.): Ehrenmitglied Heinz Petterich, 2. Vorsitzender und Verantwortlicher für Organisation und Wirtschaftsbetrieb Bernd Deuerling, Finanz-Vorstand Alexander Beck, Sport-Vorstand Wolfgang Strassgürtel, 1. Vorsitzender und ... Foto: Gunther Czepera

Im Zeichen von Vorstandswahlen stand die Jahreshauptversammlung des FC Burgkunstadt. Sie fand, unter Einhaltung der Coronaregeln, im Sportheim statt. Die Mitglieder beschlossen, dass sich der Verein künftig in der Spitze breiter aufstellen solle, indem drei gleichberechtigte Vorstände eingeführt werden. Heinz Petterich, Herrmann Kolb und Karl-Heinz Bienlein wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte 2. Vorsitzender Christian Ruß an zahlreiche Aktionen des Vereins. Besonders erwähnte der die erst kürzlich vollzogene Dachsanierung des Sportheims, wichtige Anschaffungen für den Spielbetrieb, zahlreiche Arbeitseinsätze und nicht zuletzt die Neuinstallation der Anzeigentafel sowie den Einbau einer Bewässerungsanlage. In diesem Zusammenhang bedankte er sich bei den zahlreichen Helfern, die den Verein unterstützen, und bei allen Sponsoren, die diese Aktionen erst möglich gemacht hatten. Dies sei umso höher einzuschätzen, da durch die Corona-Pandemie der enge Kontakt zu allen Beteiligten gelitten habe. „Diese großartige Unterstützung zeigt, dass der FC Burgkunstadt auf einem festen Sockel steht“, betonte Ruß.

Holger Ramming, zuständig für den Spielbetrieb, erläuterte, dass von März 2020 bis Juni 2021 aufgrund der Pandemie kein geregelter Spielbetrieb stattfand, so dass letztlich eine Saison 2019/2021 entstanden sei. Die erste Mannschaft belegte dank der Quotientenregel den siebten Platz in der Kreisliga Kronach und die zweite Mannschaft den vierten Platz in der A-Klasse. In der laufenden Saison belegte die erste Mannschaft in der Vorrunde den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga Kronach und die zweite Mannschaft den zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse. Die Wintervorbereitung bezeichnete Ramming als „sehr durchwachsen“, wobei der Verein optimale Trainingsbedingungen ermöglicht habe.

Neuer Schwung mit Ex-Profi Armin Eck als Trainer

Bis auf einen Spieler hätten bereits alle für die neue Saison zugesagt. Außerdem werde auch jeder Jugendspieler, der im Sommer in den Herrenbereich kommt, in der nächsten Saison für den FCB auflaufen. Mit dem Trainer der ersten Mannschaft, Michael Backert, werde die Zusammenarbeit nach der Saison beendet. In der neuen Saison übernehme der Ex-Profi Armin Eck das Traineramt. Zudem bleibe Andre Siemon auch in der kommenden Saison Trainer der zweiten Mannschaft.

Über die FCB-Jugend berichteten die Jugendleitern Heiko Baier und Michael Schneider. „Der demographische Wandel ist in den Jugendmannschaften deutlich zu spüren und der Nachwuchs fehlt“, bedauerte Heiko Baier. Außerdem sei es schwierig, für die kleinen Kids Trainer zu finden. In der G-Jugend spielen derzeit rund zehn und in der F-Jugend circa 18 Kinder. Erfreulich sei es, dass in der E-Jugend insgesamt 24 Kids zur Verfügung stehen und somit auch zwei Mannschaften gebildet werden können. „Aufgrund der Pandemie mussten leider viele Veranstaltungen und Hallenturniere ausfallen“, sagte Michael Schneider. Ein Rückblick auf den Spielbetrieb der JFG Kunstadt-Obermain zeige, dass sie ein wichtiges Fundament für den Verein ist: Fast alle jetzigen Spieler im Herrenbereich haben in der Jugend in der JFG gespielt.

Altligaleiter Hans Tremel berichtet, dass der Trainings- und Spielbetrieb seit Oktober 2021 ruht. Die Trainingsbeteiligung habe in den vergangenen Jahren stark nachgelassen, sodass teilweise nur noch vier Spieler anwesend waren.

Positives berichtete Alexander Beck aus dem Finanzbereich. Trotz Pandemie verfüge der Verein über eine solide Finanzbasis. Daher blicke er optimistisch in die Zukunft. Er dankte den 256 Mitgliedern für ihre Treue zum Verein.

Dank für drei Marathonläufer im Ehrenamt

Drei Mitglieder wurden einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt. Heinz Petterich war jahrelang Vorsitzender und in verschiedenen Funktionen tätig. Ebenso wurde Herrmann Kolb diese Ehrung zuteil. Er war von 2007 bis 2022 Hauptkassier des Vereins. Der Betreuer der Herrenmannschaft, Karl-Heinz Bienlein, wurde für seine langjährigen außergewöhnlichen Verdienste um den Verein auch zum Ehrenmitglied ernannt.

Der neue Vorstand

Künftig stellt sich der FC Burgkunstadt breiter auf, indem es drei Vorstandsbereiche gibt. Neben dem Sport und den Finanzen wird die Organisation und Wirtschaftsbetrieb eingeführt. Für den Sportbetrieb wurde Wolfgang Strassgürtel, für die Finanzen Alexander Beck sowie Thiemo Beck für die Organisation als Vorsitzende gewählt. Zudem wurde Bernd Deuerling als 2. Vorsitzender im Bereich Organisation gewählt. Dem Ausschuss gehören an: Holger Ramming, Michael Gahn, Christian Ruß, Manfred Brunner, Reiner Schamel, Heiko Baier, Michael Schneider, Thomas Nanz, Johannes Bergmann, Wolfgang Ulrich und Markus Will.

Schlagworte