ALTENKUNSTADT

Musikverein Altenkunstadt verschiebt Jubiläumsfeier

Musikverein Altenkunstadt verschiebt Jubiläumsfeier
Glanzvoll hatte das Jubiläumsjahr des Musikvereins Altenkunstadt mit dem Ehrungsabend in der Kordigasthalle begonnen. Dazu spielte die Blaskapelle unter der Leitung von Bastian Zapf. Foto: Dieter Radziej

Alles hatte so ansprechend und glanzvoll begonnen im Jubiläumsjahr des Musikvereins Altenkunstadt. Denn für das 50-jährige Bestehen ihres Vereins hatten sich die Bläserinnen und Bläser so viel vorgenommen. Natürlich freuten sie sich, dass selbst der Kreismusikfest nach Altenkunstadt vergeben wurde.

Mit einem Ehrungsabend in der Kordigasthalle (diese Redaktion berichtete) war das große Jubiläum des Musikvereins eingeleitet worden. Unzählige Gäste, darunter viele treue Mitglieder und Musikfreunde, standen im Mittelpunkt dieses Abends.

Als das Programm bei effektvoller Beleuchtung begann, kam echte Festfreude auf. Gewürdigt wurde der Musikverein für seine aktive Teilnahme am örtlichen Kulturleben und weit darüber hinaus sowie seine vielen Konzerte, die er in den vergangenen 50 Jahren gegeben hatte, mit der Silbermedaille des Nordbayerischen Musikbundes – eine herausragende Würdigung.

Im September hätte ein großes Fest gefeiert werden sollen

Die Verantwortlichen des Vereins hatten sich auch für den Rest des Jahres viel vorgenommen: Vom 4. bis 7. September sollte auf dem neuen Festplatz eine große Feier statt finden mit bekannten Bands, einem Festgottesdienst und am Sonntag, als Höhepunkt, dem Kreismusikfest. Es sollte einen großen Festzug geben, und im Anschluss – nach einem Auftritts des Gemeinschaftschores – war ein Auftritt der Hergolshäuser Musikanten vorgesehen. Mit einer großen Modenschau sollten am Montag die Feierlichkeiten ihren Ausklang finden.

Dann erfolgte die Ernüchterung, und wie ein Paukenschlag traf die Corona-Pandemie auch den Musikverein Altenkunstadt. Sie machte alle so engagiert und liebevoll zusammengestellten Festlichkeiten zunichte. Stundenlange Diskussionen folgten, wobei vor allem Vorstand und Festausschuss die Frage beschäftigte, wie man,

nachdem von staatlicher Seite die Rahmenbedingungen abgesteckt waren, mit alledem umgehen sollte, denn noch waren einige Monate Zeit.

Musikverein Altenkunstadt verschiebt Jubiläumsfeier
Der Vizepräsident des Nordbayerischen Musikbundes, Thomas Kolb (li.) überreichte an den Vorsitzenden Simon Löffler die „... Foto: Dieter Radziej

Auch die Festveranstaltung in das nächste Jahre zu verschieben, wäre eine Option gewesen. Allerdings war hier die Jubiläumsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Altenkunstadt bereits festgelegt. Ein Blick in den Terminkalender zeigte zudem, dass schon andere Festlichkeiten, auch von Musikvereinen, festgelegt waren. Deshalb hat sich der Musikverein entschieden, sein geplantes Jubiläum 2020 abzusagen, und auch im nächsten Jahr nicht nachzuholen, um Terminüberschneidungen zu vermeiden.

Die nächste Zeit wollen die Verantwortlichen des Musik

vereins zur Diskussion nutzen und überlegen, in welcher Form das 50-jährige Bestehen dennoch in entsprechender Weise gewürdigt werden kann.

Kirchweih und Johannisfeuer ebenfalls abgesagt

Und dem nicht genug: Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen sah sich der Musikverein schweren Herzens auch veranlasst, seine seit vielen Jahren so beliebte Kirchweihveranstaltung auf dem Marktplatz ebenso abzusagen wie das stets in bewährter Weise mit dem Radfahrverein Concordia Altenkunstadt auf dem Bootshausgelände am Main ausgerichtete Johannisfeuer.

Der Verein bittet alle Musikfreunde, die Einwohner und die treuen Gäste, die immer nach Altenkunstadt zu diesen Festivitäten kommen, um Verständnis für diese Entscheidungen, denn den Verantwortlichen blieb ganz einfach keine andere Wahl.

 

Schlagworte