„Kuschelpolka“ zur Modschiedeler Kerwa

MODSCHIEDEL

„Kuschelpolka“ zur Modschiedeler Kerwa

Obwohl Feste wie Kirchweihen immer noch dem Corona-Infektionsschutzgesetz unterworfen sind, versuchen doch einige in der Gesellschaft für einen festlichen Rahmen zu sorgen. So gab es nach dem Festgottesdienst zur Kirchweih in Modschiedel endlich wieder Blasmusik.

In Verbindung mit der heimischen Gastronomie hatten die Aktiven der Blaskapelle Modschiedel Platz genommen, um mal wieder Livemusik zu bieten oder wie es der Vorsitzende Andi Herold sagte, eine „Outdoor-Musikprobe“ abzuhalten. Den Gästen und Passanten, die den Beiträgen lauschten, gefiel es sichtlich, und sie badachten die Musikstücke mit viel Beifall.

Unter der Leitung ihres Dirigenten Wolfgang Reiser boten die Musiker große Märsche wie den „Coburger-Marsch“ oder den „Fliegermarsch.“ Auch die Blasmusik-Klassiker „Böhmischer Traum“, „Der Schornsteinfeger aus Eger“, „Kuschelpolka“ oder „Hinter der Garage“ zeigten, dass die Modschiedler Musiker trotz der Corona-Unterbrechungen nichts von ihrem Können eingebüßt haben.