ALTENKUNSTADT/BURGKUNSTADT

Gespendetes Auto rollt für polnisches Waisenhaus

Gespendetes Auto rollt für polnisches Waisenhaus
Hilfe für ein polnisches Waisenhaus: (li. Foto, v. li.) Pater Kosma Rejmer, Schwester Agnes, Leiterin des Waisenhauses, Kirchenpfleger Elias Popp, Kirchenverwaltungsmitglied Michael Höh aus Altenkunstadt und Philipp Besold, Kirchenverwaltung Burgkunstadt bei der Übergabe des Auto... Foto: red

Jüngst machte sich in den frühen Morgenstunden eine Delegation aus Altenkunstadt und Burgkunstadt auf den Weg nach Polen. Ziel des Unternehmens war eine kleine Stadt nahe der deutsch-polnischen Grenze mit Namen Boleslawiec oder der deutsche Name Bunzlau. Eine Stadt bekannt für feine Keramik. Was diese Stadt allerdings auch hat, ist ein Waisenhaus für 25 bis 30 Kinder. Und dieses Waisenhaus war in Schwierigkeiten gekommen. Das alte Auto hatte den Geist aufgegeben. Die Schwestern des Ordens der Heiligen Elisabeth, die dieses Haus betreue,n konnten ihre Kinder nicht mehr zum Arzt, ins Krankenhaus oder auch nur zum Bahnhof fahren. Und so kam es, dass der Notruf der Schwestern in Oberfranken ankam.

Die katholischen Pfarreien von Altenkunstadt und Burgkunstadt haben zusammengelegt, um ein neues, gebrauchtes Auto für das Waisenhaus zu organisieren. Und so war die Freude über das neue Auto riesengroß. Die Schwestern hatten schon vorher einige Spenden erhalten, um Umbau- und Sanierungsarbeiten umsetzen zu können. Vor allem an den Weihnachtstagen kommen viele der ehemaligen Bewohner, manche schon mit der eigenen Familie, um gemeinsam mit den Bewohnern und Schwestern zu feiern.

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Tugendhaft im Straßenverkehr
  2. Anton Reinhardt fordert: Nachhaltigkeit statt Flächenfraß
  3. Corona-Tagebuch: Frühkindliche Konditionierung
  4. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  5. Ausstellung von Till Mayer über Ostukraine-Krieg
  6. Corona-Tagebuch: Genuss und Bürokratie
  7. Corona-Tagebuch: Presssack hilft immer
  8. Dem Namen Meißner am Obermain auf der Spur
  9. Andreas Motschmann in Bolivien: Übernachten am Impfzentrum
  10. Corona-Tagebuch: Sauere Zipfel, Ritter und Ernüchterung
  11. Meranier-Gymnasium jetzt „Schule ohne Rassismus“
  12. Corona-Tagebuch: Häggberg hat das Glück gefunden
  13. Iwalewa-Haus: Der historischen Verantwortung stellen
  14. Medizin-Studenten: Von Kroatien zurück an den Obermain
  15. Corona-Tagebuch: Gibt es dumme Fragen?
  16. Heizungsrechnung bringt ins Schwitzen
  17. Corona-Tagebuch: Von Vätern und Söhnen
  18. Bücherreise mit Eis, Schnee und Abenteuer
  19. Wie Beratung für Stieffamilien gelingt
  20. Corona-Tagebuch: Brettspiel mit Ex und Künftiger
  21. Internet-Seite über jüdisches Leben: Shalom, Bayreuth!
  22. Weihnachtsaufruf: 86 506 Euro für „Helfen macht Spaß“
  23. Corona-Tagebuch: Seifenkiste und Lebensbilanz
  24. Hilfe kommt vom Obermain ins Ahrtal
  25. 1000 Euro für HMS von Küche & Wohn Design
  26. Corona-Tagebuch: Suzanne und das Elchleder-Halsband
  27. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  28. Corona-Tagebuch: Weil es einfach nur traurig ist
  29. Corona im Haus: Ein ganz und gar ungebetener Gast
  30. Covid-19: 1009 Menschen im Landkreis Lichtenfels infiziert
  31. Corona-Tagebuch: Ein Geschenk aus der Vergangenheit
  32. Jugend forscht: Bundesweit 8527 Anmeldungen
  33. Das Geheimnis der Lichtenfelser Stadtbücherei
  34. Corona-Tagebuch: Charakterstark in das neue Jahr
  35. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  36. Hochschule Coburg: Post von Rufzeichen 50HSC
  37. Corona-Tagebuch:Brustwarzen und Körpersprache
  38. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  39. Bamberger Kaisermäntel online
  40. Corona-Tagebuch: Rumlungern und Rentierschlitten
  41. Sicherer Schulweg: Känguru hilft auf die Sprünge
  42. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  43. Seelsorger weisen auf prekäre Lage vieler Trucker hin
  44. Corona-Tagebuch: Ein Anruf vom Papst
  45. Kita-Leiterin Ines Mai über Hoffen und Bangen
  46. Mit HMS-CD von Malte Müller besinnliche Tage genießen
  47. Corona-Tagebuch: „Heißer Hirsch“ gerade unterwegs
  48. „950 Jahre Marktzeuln“ in Spielfilmlänge
  49. Corona-Tagebuch: Ganz im Moment sein...
  50. Kalender für HMS: Aufnahmen aus vier Kontinenten

Schlagworte