WEISMAIN

Die Erstkommunion in Weismain fleißig mitgestaltet

Die Erstkommunion in Weismain fleißig mitgestaltet
Eine Gruppe der Erstkommunionkinder mit Pfarrer Gerhard Möckel und Diakon Konrad Funk. Foto: Roland Dietz

Es waren zwei wunderbare Festgottesdienste, die 21 Kinder in Gruppen aufgeteilt zur Erstkommunion in Weismain feiern konnten. Mit der Weismainer Blasmusik, mit Stadtpfarrer Gerhard Möckel und Diakon Konrad Funk zogen sie ins Gotteshaus Sankt Martin ein, wo sie mit Orgelmusik von Thomas Bähr empfangen wurden.

Pfarrer Gerhard Möckel stellte fest das die Kommunionkerzen verlängerte Taufkerzen sind die bei der Taufe die Paten für die Kinder getragen haben. Zur Bestätigung dessen wurde das Taufversprechen von ihnen erneuert. Bei den Kyrietexten, der Lesung und den Fürbitten fungierten die Erstkommunionkinder selbst als Lektoren, und auch gesanglich gestalteten sie den Gottesdienst mit.

Hierbei hatten Sopranistin Evi Kral, Organist Thomas Bähr und Gitarrist Dominic Walther wunderbar mitgewirkt. So zum Auszug mit dem fetzigen Song der Gruppe Rainbow „Since you`ve been gone“.

Pfarrer Möckel dankte allen die die beeindruckenden Festgottesdienste möglich gemacht hatten mit einem latinischen „Ad multos annos“ oder übersetzt für eine gute Zeit.

Die Erstkommunion in Weismain fleißig mitgestaltet
Die weiteren Erstkommunionkinder, ebenfalls mit Pfarrer Gerhard Möckel und Diakon Konrad Funk. Foto: Roland Dietz
Die Erstkommunion in Weismain fleißig mitgestaltet
Ein Teil der Kommunionkinder bei einem Liedbeitrag. Foto: Roland Dietz

Schlagworte