BURGKUNSTADT

Bürgerverein Burgkunstadt blickt auf Arbeit zurück

Bürgerverein Burgkunstadt blickt auf Arbeit zurück
Der Vorstand des Bürgervereins (v. li.): Otto Scheid, Marion Berthold, Dr. Sarah Haase, Dr. Ulrike Dinglreiter, Dr. Marcus Dinglreiter, Filips Callens, Alexander Hanna, Carita Müller, Dr. Klaus Prell, Manfred Weigand, Thomas Müller. Foto: Leo Dinglreiter

Auf eine erfolgreiche Arbeit im Stadtrat blickt die Fraktionsvorsitzende des Bürgervereins, Dr. Ulrike Dinglreiter, bei der Mitgliederversammlung des Vereins zurück. Die Arbeit der Stadtratsfraktion gestalte sich sehr erfolgreich, wichtige Themen seien umgesetzt worden, nicht zuletzt dank der guten Kontakte zu den anderen Fraktionen und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit im Stadtrat, betonte Dinglreiter.

Prioritätenliste für die laufenden und angestoßenen Projekte

Als wichtige Ergebnisse der Stadtratsarbeit der vergangenen beiden Jahre nannte Dinglreiter den Beschluss des Stadtrats, dass Burgkunstadt bis 2040 klimaneutral werden solle. Ein wichtiger Meilenstein sei es auch gewesen, dass die Sitzungsunterlagen für die Stadtratssitzungen der Öffentlichkeit vor den Sitzungen über die Homepage der Stadt zugänglich gemacht werden. In einer Sondersitzung legten Stadtverwaltung und Stadtrat gemeinsam die Prioritätenreihenfolge für die etwa 60 zurzeit angestoßenen und laufenden Projekte fest.

Der Vorsitzende, Dr. Marcus Dinglreiter, bedauerte eingangs, dass aufgrund der Coronabestimmungen in den Jahren 2020 und 2021 keine Mitgliederversammlungen abgehalten werden konnten. Im zweiwöchigen Turnus stimmte sich der Vorstand über wichtige Themen per Videokonferenz ab. An den Videokonferenzen konnten alle Mitglieder teilnehmen. Zweimal jährlich erscheine die Bürgerzeitung mit Artikeln zu Burgkunstadt und zu allgemeinen kommunalpolitischen Themen. Die Zeitung werde kostenlos an die Haushalte verteilt.

Künftig monatliche Treffen geplant

Kürzlich sei auch die Online-Ausgabe der Bürgerzeitung (www.buergerzeitung.eu/) und das Kommunalwiki (www.wiki.buergerverein-burgkunstadt.de/) neu aufgesetzt worden.

Außerordentlich unerfreulich sei es, so Marcus Dinglreiter, dass wegen der Corona-Pandemie keine persönlichen Treffen und Versammlungen möglich gewesen waren. Er regte an, künftig monatliche Treffen abzuhalten und einmal im Jahr wieder ein Vereinsfest zu veranstalten.

Die Kassiererin Marion Berthold stellte die Jahresabschlüsse der Jahre 2019 bis 2021 vor. Die Kasse war von Franz Westermeyer und Wolfgang Hanna geprüft worden. Sie bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig die Entlastung. (red)

Der neue Vorstand

Unter der Leitung von Stadtrat Thomas Müller wählte die Versammlung in geheimer Wahl einen neuen Vorstand:

Vorsitzender: Dr. Marcus Dinglreiter, Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Sarah Haase, Kassierer: Alexander Hanna, Schriftführerin: Annika Kohles Beisitzer: Reinhard Englert, Dieter Geyer, Filips Callens, Otto Scheid, Marion Berthold.

Die drei Stadträte, die der Verein stellt, sind geborene Mitglieder des Vorstands: Dr. Ulrike Dinglreiter, Thomas Müller und Manfred Weigand.

Per Akklamation wählte die Versammlung Dr. Klaus Prell und Carita Müller zu Kassenprüfern.

Schlagworte