ALTENKUNSTADT

Ausflüge für Senioren in Altenkunstadt und Burgkunstadt

Ausflüge für Senioren in Altenkunstadt und Burgkunstadt
Mit einer Spende von 300 Euro unterstützt die Bürgerstiftung „Unser Altenkunstadt“ die Initiative „Fahrrad-Rikscha“ für Senioren und Menschen mit Behinderung. Quartiersmanagerin Angela Lohmüller von der Projektgruppe „In der Heimat wohnen“ (2. v. li.) und Caroline Fischer von Reg... Foto: Bernd Kleinert

„Rikschas für Oberfranken“ nennt sich eine von der Adalbert-Raps-Stiftung in Kulmbach ins Leben gerufene Initiative, die in Altenkunstadt und Burgkunstadt von der Caritas-Projektgruppe „In der Heimat wohnen“, dem Friedrich-Baur-Seniorenzentrum Sankt Kunigund und den Regens-Wagner-Einrichtungen umgesetzt wird. „Eine lobenswerte Aktion“ findet der Stiftungsrat der Bürgerstiftung „Unser Altenkunstadt“ und unterstützt sie deshalb mit einer Spende von 300 Euro.

„Sie investieren in eine gute Sache, von der vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen mit Behinderung profitieren werden“, versicherte Quartiersmanagerin Angela Lohmüller von der Projektgruppe. Das Konzept sieht vor, dass sozial engagierte Frauen und Männer mit Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Und die von der Adalbert-Raps-Stiftung zur Verfügung gestellte Fahrrad-Rikscha dient dabei als Fortbewegungsmittel.

„Ziel unserer 2016 errichteten gemeinnützigen Bürgerstiftung ist es, aus der Gesellschaft heraus, gezielt und nachhaltig lokale Projekte zu fördern, unterstützen und anzustoßen. Und damit dies gelingt, brauchen wir Menschen, die dieses Modell mit Leben füllen und sich bürgerschaftlich engagieren“, erklärte Bürgermeister Robert Hümmer bei der Überreichung des symbolischen Schecks. Der Vorsitzende des Stiftungsrats wurde von Gremiumsmitglied Inge Goebel begleitet.

Quartiersmanagerin Angela Lohmüller und Caroline Fischer von den Regens-Wagner-Einrichtungen in Burgkunstadt dankten der Bürgerstiftung für die Spende. Die Rikscha-Ausflüge für ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen mit Behinderung im Raum Altenkunstadt/Burgkunstadt sind kostenlos. Die Projektpartner sind deshalb für jede finanzielle Zuwendung dankbar.

Wer die Initiative unterstützen möchte, überweist seine Spende auf das Konto des Caritasverbands für den Landkreis Lichtenfels bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, IBAN: DE54 7835 0000 0092 501691, BIC: BYLADEM1COB, Verwendungszweck: Rikscha.

Schlagworte