WEISMAIN

Weismainer SPD nominiert ihre Kandidaten für den Stadtrat

Die Stadtratskandidaten der Weismainer SPD mit Wahlleiter Otto Schuhmann (li.), Spitzenkandidat Michael Dreiseitel (6. v. li.), der ehemaligen Landtagsabgeordneten Susann Biedefeld (2. v. re.) und Kreistags-Fraktionssprecher Frank Novotny. Foto: Roland Dietz

Mit einer sehr jungen Mannschaft tritt die Weismainer SPD Weismain zur Kommunalwahl im März 2020 an. Erstmals seit vielen Jahren stellt die Partei aber keinen Bürgermeisterkandidaten auf.

„Die Sozialdemokraten haben es momentan sehr schwer“, räumte Wahlleiter Otto Schuhmann ein. Dabei trete SPD seit ihrer Gründung im Jahr 1869 für soziale Gerechtigkeit ein und sei damit so aktuell wie je. Sozial engagierte Menschen habe es durch alle Bevölkerungsschichten immer gegeben. Und angesichts der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich sei die SPD besonders wichtig.

Für soziale Gerechtigkeit und mehr Lebensqualität

Auch in der großen Koalition hab sie immer versucht, die Situation schwächer gestellter Mitbürger zu verbessern. „Leider versuchen andere Parteien inzwischen, die Vergangenheit zu verniedlichen und dabei unhumanistische Entwicklungen wieder einzuführen“, sagte Schuhmann.

Da alle Menschen den gleichen genetischen Ursprung hätten, gelte es auch, sie gleich zu behandeln – egal aus welchem Land sie kommen oder welcher Konfession sie angehören. Dafür trete die SPD ein. „In Weismain hat es die Partei nicht immer leicht gehabt, umso mehr gilt der Dank allen, die sich für die SPD engagieren“, sagte Schuhmann.

„Um zu hören, wo die Einwohner der Schuh drückt, sollten Bürgermeister und Stadträte öfter Ortsbegehungen in den Stadtteilen machen.“
Michael Dreiseitel, Spitzenkandidat

Als Spitzenkandidat der SPD-Liste stellte Michael Dreiseitel die Ziele für die Kommunalwahl vor. So setze die SPD sich dafür ein, die Trinkwasserversorgung durch Tiefbohrungen zu verbessern. „Für Flurbereinigungsverfahren und Dorferneuerungen müssen mögliche Zuschüsse genutzt werden, um diese zeitnah anzupacken und abzuschließen“, betonte Dreiseitel. Außerdem gelte es höher Zuschüsse der Staatsregierung für Wasser- und Kanalsanierung über das Jahr 2021 hinaus zu erreichen. Wichtig sei auch die Ausweisung von Bauland und die Aufstellung von Bebauungsplänen.

Zu einer attraktiven Gestaltung der Innenstadt (Marktplatz, Kastenhof, Stadtgraben und Stadtmauer) gehöre es auch, das obere Tor wieder aufzuwerten. Die Ansiedlung eines Gastronomiebetrieb würde dabei sehr helfen. Außerdem sollte die Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen vertieft werden. „Um zu hören, wo den Einwohnern der Schuh drückt, sollten Bürgermeister und Stadträte öfter Ortsbegehungen in den Stadtteilen machen“, forderte Dreiseitel. Mehr Unterstützung bräuchten die Rettungsdienste, die Feuerwehren und die Vereine als wichtige Kulturträger. Die SPD werde im Wahlkampf neutral bleiben und keine Empfehlung für einen Bürgermeisterkandidaten abgeben, betonte Michael Dreiseitel.

Die ehemalige Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld freute sich über die attraktive Kandidatenliste. Mit ihrem Wahlprogramm mache die SPD wichtige Vorschläge für eine gute Zukunft Weismains. „Im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist die SPD für alle Meinungen offen“, betonte sie.

Mit den Bürgern ins Gespräch kommen

Am besten funktioniere im Wahlkampf immer noch der Mundfunk, deshalb sollten alle Kandidaten Werbung für sich und für die SPD in Weismain schon im Bekannten- und Familienkreis machen. Dann könne man sich schon jetzt auf ein gutes Wahlergebnis freuen.

Die Kandidaten

Mit dieser Kandidatenliste tritt die SPD Weismain bei der Stadtratswahl an:

Michael Dreiseitel, Jasmin Schreppel, Georg Schütz, Tobias Pregler, Heiko Schöne, Matthias Hatzold, Jasmin Ultsch, Maximilian Hetzelt, Stephanie Ultsch, Pascal Kraus, Johannes Säum, Rico Prohl, Mike Jakobi, Gabriele Filusch, Dieter Teuber, Pankraz Kunzelmann.

Ersatzkandidaten: Andre Grimm, Kerstin Dreiseitel.

Rückblick

  1. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  2. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  3. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  4. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  5. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  6. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  7. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  8. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  9. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  10. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  11. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  12. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  13. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  14. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  15. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  16. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  17. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  18. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  19. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  20. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  21. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  22. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  23. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  24. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  25. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  26. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  27. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  28. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  29. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  30. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  31. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  32. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  33. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  34. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  35. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  36. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  37. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte