BURKHEIM

Burkheimer Gartenfreundinnen kochen im Herbst groß auf

Burkheimer Gartenfreundinnen kochen im Herbst groß auf
Mehr als ein Kilo Zwiebeln müssen Elke Vogler und Gabi Rinker schälen und in Ringe schneiden. Badischen Zwiebelkuchen soll es bei ihnen geben. Foto: Bernd Kleinert

Hefe, Mehl, Zucker, Öl und Wasser verarbeiten Elke Vogler und Gabi Rinker zu einem Teig. Während dieser an einem warmen Ort eine halbe Stunde lang geht, schneiden sie Speck in Würfel und braten diese bei milder Hitze knusprig-braun. Doch das Wichtigste sind die Zwiebeln. Ein Kilogramm müssen es sein, außerdem zwei rote Zwiebeln und ein Bund Lauchzwiebeln. „Wir backen nämlich Badischen Zwiebelkuchen“, verraten die Frauen.

„Wir feiern ein Herbstfest“ lautet das Motto eines kulinarischen Abends, zu dem der Gartenbauverein Burkheim in die Lehrküche der Altenkunstadter Mittelschule eingeladen hat. 15 Frauen schwingen drei Stunden lang ebenso konzentriert wie begeistert den Kochlöffel. So bunt und abwechslungsreich wie der Herbst sich in der Natur präsentiert, sind auch die elf Rezepte, die Waltraud Fischer ausgesucht hat. Die Hauswirtschaftslehrerin, die an der Mittelschule unterrichtet, gibt seit vielen Jahren an der Volkshochschule Koch- und Backkurse.

Granatapfelkerne geben dem Feldsalat den richtigen Pfiff

Nachdem geklärt ist, wer welches Rezept umsetzt, machen sich die Köchinnen ans Werk. Walburga Kraus bereitet Feldsalat zu. Sonnenblumenkerne, ein Apfel sowie ein Honig-Balsamico-Dressing lassen diesen zu einem Geschmackserlebnis werden. Besonderen Pfiff erhält der herbstliche Salat durch die Kerne eines Granatapfels. Dessen Verarbeitung ist gar nicht so einfach. Waltraud Fischer zeigt den Frauen, wie man einen Granatapfel viertelt und dann in einer Schüssel mit Wasser die Kerne herausbricht.

Josefine Siebert kocht eine Kartoffel-Sahne-Suppe. Schmeckt köstlich, ist aber nicht unbedingt etwas für die schlanke Linie. Denn auf 500 Gramm mehlig-kochende Kartoffeln kommen ein Becher Sahne und ein Esslöffel Butter. Verfeinert und optisch aufgepeppt wird die Suppe mit Schnittlauch und Kresse.

Burkheimer Gartenfreundinnen kochen im Herbst groß auf
Um herbstliche Gaumenfreuden ging es bei einem kulinarischen Abend des Gartenbauvereins Burkheim in der Altenkunstadter ... Foto: Bernd Kleinert

Pastinaken-Kürbissuppe, Elsässischer Flammkuchen-Toast und gratinierte Frikadellen in Pilzrahmsoße mit Kürbispüree bilden weitere kulinarische Highlights auf der Speisekarte. Die Gartenbau-Frauen servieren Süßkartoffelrösti mit Lachs und Avocadocreme, einen Kürbishacktopf mit Paprika und kreieren einen vitaminreichen Spitzkohlsalat. Ein leckerer Nachtisch darf auch bei einem herbstlichen Menü nicht fehlen. Die Hauswirtschaftslehrerin hat dafür ein Orangen-Tiramisu sowie ein Friesen-Dessert mit Zwetschgen, Schmandcreme und einem Schuss Rum ausgewählt. Nach getaner Arbeit werden die Speisen gemeinsam verzehrt. „Schmeckt vorzüglich. Ein wahrer Genuss“, so die Meinung der Hobby-Köchinnen. Vorsitzende Walburga Kraus bedankt sich bei Waltraud Fischer für den „kulinarischen Ausflug in die herbstliche Küche“ und weist auf interessante Veranstaltungen hin.

Adventsabend und Winterwanderung

Ein Adventsabend der Gartenfreunde mit einem Krippenspiel der Jugendgruppe „Grashüpfer“ findet am Freitag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr im Landgasthof Fiedler statt. Eine Winterwanderung ist für den 27. Dezember geplant. Abmarsch ist um 13.30 Uhr am Dorfplatz. Die Ehrung langjähriger Mitglieder steht im Mittelpunkt der Jahresversammlung am 15. Januar um 19.30 Uhr im Fiedler-Saal.

Schlagworte