STRÖSSENDORF

Kerwesschmankerln und eine Parade in Strössendorf

Kerwesschmankerln und ein Parade in Strössendorf
Die Altenkunstadter Musikanten, die Vereine und die Kirchenvorsteher begleiteten die Kirchenparade, mit der zahlreiche Gläubige zum Kirchweihgottesdienst in Strössendorf zogen. Foto: Dieter Radziej

Der Geburtstag der evangelisch-lutherischen Pfarrkirche St. Katharina in Strössendorf wurde mit einem Festgottesdienst gefeiert. Die Kirchweih im Ort bot außerdem viel Geselligkeit und Gaumenfreuden.

Mit „Kerwesschmankerln“ von Krenfleisch bis zu Haxen begannen die Festtage in den beiden Gastwirtschaft Reichstein und Häublein. Und auch in den folgenden Tagen lockte das Kirchweihfest viele Besucher an, so dass es in den Biergärten hoch her ging.

Altenkunstadter Musikanten führen den prächtigen Zug an

Höhepunkt war der Kirchweihgottesdienst am Sonntag. Mit einer eindrucksvollen Kirchenparade zogen die Einwohner und Gläubige aus den Nachbarorten unter den Klängen der Altenkunstadter Musikanten zur altehrwürdig Pfarrkirche. Viel Vereine bereicherte den feierlichen Zug mit Abordnungen. Im Gotteshaus wurden sie mit dem Lied „Dank für diesen guten Morgen“ empfangen.

Kerwesschmankerln und ein Parade in Strössendorf
Die Altenkuntadter Musikanten führten die Kirchenparade in Strössendorf an. Foto: Dieter Radziej

Pfarrer Rudolf Ranzenberger freute sich über die zahlreichen Gläubigen und besonders über die zahlreichen Kinder und Jugendlichen. Er dankte dem Posaunenchor Strössendorf und der Organistin für die musikalische Gestaltung des Gottesdiensts.

Zünftiger Hahnenschlag zum Abschluss

Anlässlich dieses Festtages sollte sich alle bewusst machen, dass eine Kirche auch ein Ort des Dankes und des Lobes sei, der dazu einlade, sich der Auferstehung Jesu zu erinnern, sagte Pfarrer Ranzenberger. Er ermutigte alle Gläubigen, die frohe Botschaft der Predigt aufzunehmen und wie einst der Apostel Paulus ihr Leben danach neu auszurichten. Diese guten Worte bereicherten das Leben.

Viele verweilten auch anschließend noch in Strössendorf, denn für einen Mittagstisch war ebenfalls gesorgt. Dank des prächtigen Sommerwetters genossen ihn viele Besucher im Freien.

Mit dem Hahnenschlag boten die Festtage zum Abschluss am Montagabend nochmals einen Höhepunkt.

Schlagworte