BURGKUNSTADT

Großherzige Spende der „Schlötterer“ für Regens Wagner

Den blauen Spendenbrief nimmt Rebecca Mätzke, Bereichsleiterin für das Kinder- und Jugendwohnen, entgegen. Foto: red

Der Kinder- und Jugendbereich von Regens Wagner Burgkunstadt freut sich über eine Spende der Merkendorfer „Schlötterer.“

In der Osterzeit der beiden vergangenen Jahre hatten sich in Merkendorf rund 30 Kinder auf den Weg, um die Kirchenglocken traditionell mit dem Geräusch ihrer Ratschen zu ersetzen. In der Pfarrgemeinde Merkendorf wird dies „Schlöttern“ genannt. Hierfür werden die „Schlötterer“ von den Merkendorfern mit Eiern, aber auch mit Geld belohnt. So kam der stattliche Betrag von 445 Euro zusammen. Diese Summe wurde nun dem Kinder- und Jugendbereich von Regens Wagner Burgkunstadt gespendet. Die Freude darüber war groß.

Beate Kluge und drei junge Vertreter der „Schlötterer“ überbrachten Kindern aus den verschiedenen Wohnbereichen von Regens Wagner sowie deren Bereichsleiterin Rebecca Mätzke und der Gesamtleiterin Sabine Schubert das blaue Kuvert mit dem Spendengeld, versehen mit Fotografien, die alle „Schlötterer“ zeigten.

Nicht nur dies wird bei Regens Wagner in Erinnerung bleiben. Auch das anschließende Beisammensein bei Getränken und Gebäck brachte gute Stimmung und fröhliche Gespräche. Erste Ideen, wofür das Geld verwendet werden soll, gibt es bereits: der Gartenbereich soll demnächst mit einem Sonnensegel überspannt oder mit einer Vogelnestschaukel verschönert werden. (red)

Schlagworte