ALTENKUNSTADT

In der „Altenkuschter Kerwa“ ist viel Musik drin

Die Altenkunstadter Musikanten eröffneten die Kirchenparade zum Auftakt des Kirchweihfests. Foto: Dieter Radziej

Die „Kerwa“ hat im Gemeindeleben von Altenkunstadt einen besonderen Stellenwert. So war zum Auftakt auf dem Marktplatz am Samstag wieder einen erfreulichen Besuch zu verzeichnen.

Bereits Mitte der Woche wurde in den Gastwirtschaften bei Spezialitäten wie Krenfleisch und Rehragout gefeiert. Nach einem Kindergottesdienst in der katholischen Pfarrkirche holten die Altenkunstadt Musikanten die Bürgermeister und Gemeinderäte nach einem Kirchweih-Ständchen am Rathaus ab. Den Bieranstich vollzog Bürgermeister Robert Hümmer zusammen mit Diplom-Braumeister Andreas Leikeim. Der 1. Vorsitzende Simon Löffler begrüßte die zahlreichen Besucher und dankte allen Mitgliedern für ihre Engagement. Sogar Musikerkollegen aus Wolfsratshausen, mit deren Stadtkapelle seit vielen Jahren freundschaftliche Beziehung bestehen, waren nach Altenkunstadt gekommen.

Mit fröhlichen Weisen eröffnete der Musikverein Altenkunstadt die Kirchweih. Foto: Dieter Radziej

Die Altenkunstadter Musikanten unter der Leitung von Bastian Zapf sorgten mit Melodien aus dem Böhmerwald, Polkas und Märschen für Stimmung.

Lob gab's für die neuen T-Shirts der Musiker, die auf das 50-jährige Bestehen udes Vereins im nächsten Jahr hinweisen. Nach einer Kirchenparade fand am Sonntag der Festgottesdienst in der Pfarrkirche statt.

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Thomas Geldner freute sich, dass Neupriester Dominik Stehl anlässlich der Kirchweih seine Nachprimiz beging. Alle Gläubigen sollten sich als Bausteine dieses Gotteshauses fühlen, sagte Stehl. Der Kirchenchor und der Musikverein umrahmten die Messe.

Herzlich begrüßten der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Thomas Geldner (rechts) den Neupriester Dominik Stehl und fr... Foto: Dieter Radziej

Mit einem zünftigen Frühschoppen wurde auf dem Marktplatz gefeiert, bevor zum Mittagstisch Krenfleisch und Grillhaxen mit Klößen servierten wurden. Lustig ging's beim Familiennachmittag mit den Nachwuchsmusikern und vielen Spielen zu.

Zünftiger Kirchweihausklang an diesem Montag

Zum Kirchweihausklang am Montag, 15. Juli, stehen die Familien und Betriebe im Mittelpunkt. Ab 14.30 Uhr gibt's Kaffee und Kuchen und ab 15.30 Uhr „Fränkische Kerwamusik“ mit dem Trio „ROZ“. Ab 18.30 Uhr treten die Leuzendorfer Musikanten auf.

Abholung der Bürgermeister und Gemeinderäte. Foto: Dieter Radziej
Bieranstich mit Bürgermeister Robert Hümmer (3. v. li.) und Brauereichef Andreas Leikeim (re.). Foto: Dieter Radziej

Schlagworte