ALTENKUNSTADT

Gartenhobbyverein: Sie bringen Altenkunstadt zum Blühen

Sie bringen Altenkunstadt zum Blühen
Der Gartenhobbyverein Altenkunstadt pflegt nicht nur öffentliche Anlagen, sondern auch das große Priestergrab der katholischen Pfarrgemeinde, wo zehn Seelsorger die letzte Ruhe fanden. Foto: Bernd Kleinert

Der Ortsverschönerung widmen die Mitglieder des Gartenhobbyvereins Altenkunstadt besonderes Augenmerk. Eine erfreuliche Bilanz zogen sie bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Preußla“. Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Norbert Kerling verdeutlichte, dass sowohl im informativen wie auch im gesellschaftlichen Bereich gute Arbeit geleistet wurde.

Kerling erinnerte an die Jahresfahrt zur Landesgartenschau in Würzburg, die Ausflüge in den Frankenwald und nach Wachenroth sowie an die Adventsfahrt nach Dresden. Als schönes Gemeinschaftserlebnis bezeichnete er die Winterwanderung nach Burkheim. Dekorativer Adventsschmuck sei bei einem Kreativabend gefertigt worden. Beim Kinderfasching der Ortsvereine und beim Altenkunstadter Straßenfest habe man für das leibliche Wohl gesorgt. Karl Georg Schöne gewann das Minigolf-Turnier.

„Der Gartenhobbyverein leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass Altenkunstadt sich von seiner schönsten Seite zeigen kann.“
Robert Hümmer, Bürgermeister

Auch im Bereich der Ortsverschönerung waren die Gartenfreunde aktiv. Das Priestergrab neben dem katholischen Gotteshaus sowie die Grünanlagen vor dem Pfarrhaus, am Kriegerdenkmal, beim Anwesen Nastvogel und vor dem Rathaus, die von den Hobbygärtnern bepflanzt und gepflegt werden, sind laut Kerling von vielen Bürgern gelobt worden. Auch das vom Verein an der Prügeler Straße gebaute Steinwappen mit seinem grünen Umfeld finde Beachtung. Im Frühjahr habe man zwei Osterbrunnen gestaltet. Der Kassenbericht, den Gerhard Hofmann für Schatzmeister Alfred Spindler vorlegte, verdeutlichte, dass die Hobbygärtner über eine solide Finanzbasis verfügen. Der Verein zählt 147 Mitglieder, darunter 24 Ehrenmitglieder. Es wurden drei Neuaufnahmen und drei Todesfälle registriert.

Der Spruch „Kleider machen Leute“ lasse sich auch auf öffentliche Anlagen und die Gemeinde übertragen, sagte Bürgermeister Robert Hümmer. Der Gartenhobbyverein leiste einen wichtigen Beitrag dazu, dass Altenkunstadt sich von seiner schönsten Seite zeigen könne. Hümmer dankte den Gartenfreunden für ihre vielfältigen Aktivitäten und wünschte einen „grünen Daumen.“

Jahresausflug nach Holland

Vorsitzender Norbert Kerling wies auf den Jahresausflug nach Holland vom 4. bis 7. April, mit Besuch von Amsterdam mit Grachtenrundfahrt, des Fischerdorfs Volendam und des Frühlingsparks Keukenhof hin. Auch Nichtmitglieder können mitfahren. Busabfahrt am 4. April ist um 6 Uhr am Raiffeisen-Parkplatz. Anmeldungen nimmt Christiane Kerling, Tel. (09572/9327, entgegen.

Am 5. Mai besuchen die Gartenfreunde das Frühlingsfest der Umweltstation Weismain. Nach Hirschaid, Wachenroth und zum Schloss Weingartsgreuth führt eine Tagesfahrt am 17. Mai. Am 9. Juni fahren die Hobbygärtner zum Rosentag nach Birkach und am 22. Juni besuchen sie den Familientag des Kreisverbands von 13 bis 17 Uhr in Mönchkröttendorf. Das Herbst- und Winterprogramm wird im Zeichen der 40-Jahr-Feier des Gartenhobbyvereins stehen.