MAINKLEIN

Feuerwehr Mainklein: Lob für eindrucksvolle Waldbrandübung

Feuerwehr Mainklein: Lob für eindrucksvolle Waldbrandübung
Der stellvertretende Vorsitzende Daniel Dorsch (Mitte) dankte Jürgen Müller (3. v. li.), Martin Dirauf (3. v. re.) und Ingrid Funk (2. v. re.) für ihre Treue zum Verein. Der bisherige Vertreter des Kommandanten, Mario Funk (4. v. li.) erhielt ein Präsent für seinen Einsatz. Dem D... Foto: Ingrid Kohles

Eine eindrucksvolle Bilanz legte die Freiwillige Feuerwehr Mainklein bei der Mitgliederversammlung vor. Bereits jetzt beginnt die Wehr mit den Planungen für die 125-Jahr-Feier 2021.

In Ihrem Rückblick erwähnte die Vorsitzende Sabrina Marr die schon traditionelle Nikolausfeier am Feuerwehrhaus, zu der im vergangenen Jahr besonders viele Familien mit Kindern gekommen waren. Sie bedankte sich bei allen Helfern für ihre Unterstützung.

Für das Vereinsjubiläum 2021 wurde ein Festausschuss gebildet, der sich auch schon zweimal getroffen hat. Das Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen der Feuerwehr Mainklein findet vom 31. Juli bis 1. August statt. Erfreulich viele Mitglieder haben sich bereit erklärt, mitzuarbeiten. Im Ausblick auf 2019 wies die Vorsitzende darauf hin, dass es ein Schlachtfest geben wird, der Termin steht noch nicht fest. Das beliebte Dorffest findet am 3. und 4. August statt, die Nikolausfeier am 6. Dezember.

Ein Einsatz und viele Übungen

Kommandant Stefan Rupprecht berichtete über einen Einsatz und neun Monatsübungen, darunter drei gemeinsame Übungen mit den Wehren der Alarmierungseinheit aus Maineck und Theisau. Eine geplante Gemeinschaftsübung mit der Patenwehr Schwürbitz wird im Frühjahr nachgeholt. Absolviert wurden zahlreiche Lehrgänge und ein Erste-Hilfe-Kurs. Neben dem Floriansgottesdienst nahm die Wehr an Fronleichnam und an der Feierstunde zum Volkstrauertag ebenso statt wie am Kreisfeuerwehrtag in Ebensfeld, dem Feuerwehrfest in Weismain, der Fahrzeugweihe in Mainroth und der Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs an die Patenwehr in Maineck.

In der Feuerwehraktionswoche fand eine Gemeinschaftsübung mit den Wehren aus Maineck, Mainroth, Theisau und der Stützpunktfeuerwehr Burgkunstadt statt. Angenommen wurde ein Waldbrand im Häckergrund. Weil am angenommenen Brandort kein Wasser vorhanden ist, brachten Landwirte mit Güllefässern das Löschwasser in den Wald.

Mainklein zählt 39 Aktive, darunter drei Feuerwehrfrauen und drei Anwärter. Der Kommandant bedankte sich bei allen, die die Feuerwehr unterstützen und neben dem aktiven Einsatz auch ihre Traktoren, Übungsgelände und Brandobjekte für Übungen zur Verfügung stellen.

Rupprecht bedankte sich besonders bei seinem Stellvertreter Mario Funk für die tatkräftige Unterstützung und bedauerte, dass Funk aus persönlichen Gründen das Amt abgibt. Er will aber weiterhin aktiv bei der Wehr bleiben. Für seinen Einsatz wurde er mit einem Präsentkorb geehrt. Der Kommandant überreichte auch dem scheidenden Kreisbandinspektor Ottmar Jahn ein Abschiedsgeschenk.

Bürgermeisterin Christine Frieß würdigte die „immerwährende Leistungsbereitschaft“ der Feuerwehleute und hob die gute Kameradschaft der Truppe hervor. Kreisbrandinspektor Otmar Jahn lobte die gute Organisation der Löschübung im Wald, die es ermöglichte, solche schwierige Szenarien zu proben. Stadtkommandant André Grothues würdigte das Engagement der Truppe.

In Vertretung des Kassenwartes erläuterte der 2. Vorsitzende Daniel Dorsch den Kassenbericht, die Niederschrift verlas Schriftführer Markus Lang. Die Damenbeauftragte Heike Rupprecht bedankte sich bei Helene Müller für die regelmäßigen Gymnastikstunden.

In der Vorschau wies der Kommandant auf den Feuerwehr-Info-Abend der Kreisführung zum Thema Zugunglück 2016 in Bad Aibling am 22. Februar in Hochstadt hin. Am 23. März um 19 Uhr findet die Aktivenversammlung im Feuerwehrhaus statt. Am 4. Mai wird in Maineck beim Floriansgottesdienst das neue Fahrzeug gesegnet. Das Feuerwehrfest in Modschiedel besucht die Wehr am 14. Juli zum Festzug. Es sind Gemeinschaftsübungen der Alarmierungseinheit geplant, gemeinsame Übungen mit der Feuerwehr Schwürbitz im Frühjahr und im Herbst und die monatlichen Übungen.

Kurs für neuen Feuerwehrführerschein

Die Patenwehr Maineck bietet für die Aktiven einen Kurs „Feuerwehrführerschein“, der dazu berechtigt, Feuerwehrfahrzeuge bis 7,49 Tonnen zu fahren. Interessenten melden sich beim Kommandanten bis zum 2. Februar. Im Juli findet ein Tagesausflug statt.

Ehrungen

Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Ingrid Funk und Jürgen Müller mit einer Urkunde geehrt. Martin Dirauf erhielt eine Ehrenurkunde für seine 40-jährige Treue zur Feuerwehr Mainklein.