BURGKUNSTADT

CHW-Vortrag: Was Ortsnamen verraten

Die Herkunft fränkischer Ortsnamen hat Dr. Joachim Andraschke erforscht. Foto: red

„Fränkische Ortsnamen: Leitfossilien der Besiedlungsgeschichte. Unter Berücksichtigung der Region Burgkunstadt-Weismain“ lautet der Titel eines Vortrags der CHW-Bezirksgruppe Burgkunstadt/Altenkunstadt am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr im katholischen Pfarrheim Burgkunstadt.

Hat der Name Weidnitz wirklich was mit den Weiden zu tun und was hat es mit dem Kuoni auf sich, der dem Ort Kunstadt seinen Namen gegeben haben soll? Stammen die Bewohner der Ortschaft Friesenhof von der Küste? Diesen Fragen spürt der Referent Dr. Joachim Andraschke nach. Er ist ein ausgewiesener Kenner der fränkischen Namensforschung und hat in jahrelanger Archivrecherche eine Bestandsaufnahme der ältesten Namentypen vorgenommen.

In seinem Vortrag führt er in die Zeit der Germanen, Burgunder, Franken und Slawen und kann diesen Stämmen und Völkern mitunter Ortsnamen zuweisen. Die Zuhörer erwartet eine spannende Zeitreise in das erste Jahrtausend unserer Zeitrechnung.

Es ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder und Freunde des CHW. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter www.chw-franken.de oder bei Bezirksgruppenleiterin Jutta J. Löbling.

Schlagworte