ALTENKUNSTADT

CHW-Vortrag: Leopold Stein, ein Rabbiner und Gelehrter

Leopold Stein Foto: red

„Leopold Stein, Rabbiner in Burgkunstadt und Frankfurt“ lautet der Titel eines Vortrags von Bezirksheimatpfleger Professor Günter Dippold beim Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) am Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr im Kulturraum der ehemaligen Synagoge Altenkunstadt. Der aus dem fränkischen Burgpreppach stammende Dr. Leopold Stein (1810 - 1882) wirkte in der Zeit von 1835 bis 1844 in Altenkunstadt und Burgkunstadt als Distriktsrabbiner. Er schrieb Gedichte und Dramen und war mit dem bekannten fränkischen Dichter Friedrich Rückert (1788 - 1866) befreundet. Von 1844 bis 1862 war Dr. Leopold Stein als Reformrabbiner in Frankfurt tätig. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei, alle Interessenten sind willkommen.

Weitere Informationen unter www.chw-franken.de oder bei CHW-Bezirksgruppenleiterin Jutta J. Löbling, Tel. (09572) 58 86.