BURGKUNSTADT

Burgkunstadt: Erlebnisreiche Rheinkreuzfahrt des VdK

Burgkunstadt: Erlebnisreiche Rheinkreuzfahrt des VdK
„Reisen bildet“ ist ein alter Spruch der sich immer wieder bewahrheitet. So auch bei einer achttägigen Flusskreuzfahrt, an der sich 40 VdK-Mitglieder aus Burgkunstadt beteiligten. Mit dem Motorschiff Alina starteten die Burgkunstadter in Köln die Fahrt auf dem Niederrhein, der in... Foto: Sylvia Heib
„Reisen bildet“ ist ein alter Spruch der sich immer wieder bewahrheitet. So auch bei einer achttägigen Flusskreuzfahrt, an der sich 40 VdK-Mitglieder aus Burgkunstadt beteiligten. Mit dem Motorschiff Alina starteten die Burgkunstadter in Köln die Fahrt auf dem Niederrhein, der in vielen Windungen zum Flussdelta bis zur Nordsee fließt. Das konnte schon etwas verwirren, denn in den Niederlanden nennt sich der Rhein auch noch Waal. Aufmerksam verfolgten die Teilnehmer die Schifffahrtsroute und die Arbeit des Kapitäns im Steuerhaus. Bei perfektem Wetter nahmen sie auf dem Sonnendeck noch Sonnenbäder und beobachteten dabei die vielen Schiffe und die Landschaft. Unter dem Motto „Rhein-Holland-Flandern“ ging's nach Amsterdam mit Grachtenfahrt und über das vom Meer abgetrennte Ijsselmeer nach Medemblik, wo das Prinz Hendrik Festival mit Geschicklichkeitsrennen für über 30 Kutschgespannen und Musikgruppen stattfand, sowie nach Hoorn. Nächste Stationen waren Rotterdam, das „Manhattan an der Maas“ mit Bootsrundfahrt im größten Hafen Europas, und das verträumte Gent mit jahrhundertalten Häusern. Auch ein Besuch in der mittelalterlichen Stadt Antwerpen und in Nijmegen, der einzigen niederländischen „Hügelstadt“ durften nicht fehlten.