ALTENKUNSTADT

Dienstjubiläen Kreuzberg-Kita: Kindern viel Liebe geschenkt

Gleich vier Dienstjubiläen wurden in der Kreuzberg-Kindertagesstätte gefeiert (v. li.): stellvertretende Einrichtungsleiterin Beate Schwemmlein (30 Jahre), Heilerziehungspflegerin Carmen Faltermeier (25 Jahre), Erzieherin Sabine Jachmann (25 Jahre) und Kinderpflegerin Silke Kunz... Foto: Bernd Kleinert

Gleich vier Dienstjubiläen wurden in der Kreuzberg-Kindertagesstätte Altenkunstadt gefeiert. Während stellvertretende Einrichtungsleiterin Beate Schwemmlein seit 30 Jahren als Erzieherin tätig ist, wurden Heilerziehungspflegerin Carmen Faltermeier und Erzieherin Sabine Jachmann für ihr jeweils 25-jähriges Wirken geehrt. Auf 20 Dienstjahre blickt Kinderpflegerin Silke Kunzelmann zurück.

In dieser langen Zeit haben die pädagogischen Fachkräfte unzählige Kinder auf einem Stück Lebensweg begleitet, ihnen Zuwendung geschenkt und sie auf den „Ernst des Lebens“ vorbereitet. „Ich freue mich, dass ihr meine Kolleginnen seid“, erklärte Beate Schwemmlein, die stellvertretend für Kita-Leiterin Julia Förtsch die Ehrungen vornahm.

Namens der Kindertagesstätte und des Heilpädagogischen Zentrums Lichtenfels als deren Betriebsträger dankte sie den Mitarbeiterinnen für ihr aufopferungsvolles und segensreiches Schaffen im Dienst an Kindern. Als Zeichen der Anerkennung gab es für die vier Jubilarinnen Blumengeschenke und Urkunden des Caritas-Verbandes für die Erzdiözese Bamberg.

„Unsere Kinder und auch wir Eltern wissen, was wir an euch haben“, betonte Vorsitzender Christian Hahn, der Glückwünsche und Geschenke des Elternbeirats überbrachte. Die Jubilarinnen, die sich über die guten Wünsche und Präsente freuten, ließen anschließend Erinnerungen an ihren ersten Arbeitstag lebendig werden. „Langweilig wurde es in der langen Zeit nie“, waren sich die Geehrten einig.