WEIDEN

Wald- und Wiesenfest: drei Tage Gemütlichkeit

Mit einem Festzug zogen die Veranstalter und zahlreiche Gäste zum Auftakt des Wald- und Wiesenfests auf das Gelände „Am Kähnlein“ in Weiden. Foto: Roland Dietz

Ein voller Erfolg war das Wald- und Wiesenfest im Weismainer Ortsteil Weiden. Unter den Klängen des Musikvereins zog ein kleiner Festzug von der Ortsmitte zum Festgelände „Am Kähnlein“. Dort zapfte Bürgermeister Udo Dauer gekonnt das erste Fass an und stieß mit zahlreichen Ehrengästen auf das Gelingen der drei Festtage an.

Die Vorsitzende des veranstaltenden Stammtischs „Fröhliche Runde“, Julia Spörlein, konnte viele Ehrengäste willkommen heißen. Sie dankte auch der „Schäfflaelf“ und den „Modschiedler Stiefelknechten“ für ihre Unterstützung und Teilnahme.

„Alle müssen viel trinken“, forderte sie ob der heißen Temperaturen. Bürgermeister Udo Dauer sprach von einem perfekt organisierten Traditionsfest das schon seit knapp 50 Jahren seinen Reiz hat. Dass dieses Wald- und Wiesenfest ein wahrer Besuchermagnet ist, zeigte sich daran, dass die Sitzplätze in der weitläufigen Anlage des „Kähnlein“ schnell besetzt waren.

Bei kulinarischen Genüssen wie Grillgerichte, Pizzen oder Schnitzelsandwichs und gepflegten Bieren ließen es sich die Gäste gut gehen.