STRÖSSENDORF

Zahlreiche Gläubige feiern ihre Jubelkonfirmation

Diese Gläubigen traten vor 70 Jahren erstmal an den Tisch des Herrn. Foto: Dieter Radziej

In feierlichem Rahmen feierten Gläubige in der evangelisch-lutherischen Pfarrkirche ihre Jubelkonfirmation.

Dieser Tag führte alle in ihr Gotteshaus zurück, in dem sie einst vor 25, 50, 60, 65 und 70 Jahren zur Konfirmation gegangen waren.

Glockengeläut begleitete die Jubilare, als sie von der ehemaligen Schule in die liebevoll geschmückte Pfarrkirche St. Katharina zogen. Pfarrer Christian Brecheis begrüßte im Namen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Strössendorf-Altenkunstadt die Jubilare: „Schön, dass ihr alle gekommen seid, um gemeinsam die Jubelkonfirmation zu feiern.“

Bei seiner Predigt sagte Pfarrer Brecheis, dass Geld nicht alles im Leben sein dürfe, denn bei jedem Menschen gibt es auch ein Inneres. „Wer redet heute schon gerne, sei es mit Freunden, in der Familie, vielleicht am Arbeitsplatz, über Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit, Ehrlichkeit, das Leben und Sterben oder das Gottvertrauen. „Hier tut es gut, mit Menschen vertrauensvoll zu sprechen, was auch beim Kirchgang oder in einer Andacht möglich sei.

Der Gottesdienst biete dabei eine gute Gelegenheit, Gottes Botschaften zu empfangen, wahrzunehmen und weiterzugeben.“

Auf Gott bauen

Rückblickend könnten die Jubilare feststellen, dass in ihrem Leben manches vielleicht nicht begreifbar war. Bei der Jubelkonfirmation und dem Treffen mit den Freunden von früher würden auch ihnen sicher viele schöne und gemeinsame Erlebnisse einfallen.

Viele gelangten dabei vielleicht zu der Erkenntnis, dass sie in ihrem bisherigen Leben von Gott gehalten und getragen wurden. „Miteinander sprechen und einander zuhören – das ist es, was unter Leben verstanden werden kann“, sagte der Pfarrer. Alle dürfen dabei getreu dem Bibelwort „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“, weiterhin auf Gott bauen und seiner Barmherzigkeit vertrauen. Danach traten alle Jubilare vor den Altar und empfingen das Abendmahl. Nach dem kirchlichen Segen nahm der Festgottesdienst, den der Posaunenchor Strössendorf und Organist Roland Schöps musikalisch gestaltet hatten, seinen Ausklang.

Ihre goldene Jubelkonfirmation feierten diese evangelischen Christen. Foto: Dieter Radziej
Große Freude herrschte bei diesen Gläubigen über das Fest der silbernen Jubelkonfirmation. Foto: Dieter Radziej
60 Jahre ist es her, dass diese Gläubigen Konfirmation feierten. Foto: Dieter Radziej
Vor 65 Jahren erhielten diese Gläubigen erstmals den Leib Christi. Foto: Dieter Radziej