ARNSTEIN

Gemeinsam für ein schönes Arnstein

Der neugewählte Vorstand des Gartenbauvereins Arnstein (v. li.): Schatzmeisterin Marianne Scheumann das ausgeschiedene Vorstandsmitglied Georg Betz, Vorsitzende Annemarie Scheumann, Schriftführerin Maria Tremel, Maria Leicht und Bürgermeister Udo Dauer. Foto: Roland Dietz

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast“ – dieses Zitat aus „Der kleine Prinz“ von Antonie de Saint Exupery schmückt das Jahresprogramm der Arnsteiner Gartenfreunde. Und er macht deutlich, wie die 102 Mitglieder mit ihrem Dorf umgehen. Bürgermeister Udo Dauer brachte dies bei der Jahresversammlung noch deutlicher zum Ausdruck: „Ihr seid das Auge eures Dorfes“.

„Ohne euch wären wir eine traurige Gesellschaft, da ihr für Kommunikation mit den Bürgern, verbunden mit einem fantastischen Hobby, sehr viel Positives leistet.“
Udo Dauer, Bürgermeister

Der Bürgermeister zollte den Mitgliedern Respekt und Anerkennung für ihre Arbeit, die die Stadt nicht leisten könne. Mit großartiger Grünpflege bereicherten sie das Ortsbild. Auch im kulturellen Leben leisteten die Gartenfreunde viel. „Ohne euch wären wir eine traurige Gesellschaft, da ihr für Kommunikation mit den Bürgern, verbunden mit einem fantastischen Hobby, sehr viel Positives leistet“, meinte Dauer.

Schon die fränkische Brotzeit, die die Gartenfreunde zu Beginn ihrer Jahresversammlung servierten, unterstrich den Gemeinschaftsgeist im Verein. Vorsitzende Annemarie Scheumann erinnerte an die Feier zum 30-jährige Bestehen und die Winderwanderung mit 72 Personen nach Burgellern. Unter dem Motto „Garten fit machen“ gab Gärtnermeister Christian Kunstmann Tipps für Bearbeitung, Düngung und Pflege. Das Gartenpflegeseminar im Pfarrzentrum hatte das Schwerpunktthema „Rosen“ und die Lehrfahrt des Kreisverbandes führte in die Rosenstadt Bad Langensalza. Siegfried Mischke zeigte Bilder aus der „Region am Obermain“ und bei einem Flechtkurs mit Stefanie Schreiber wurden Schalen und Windlichter hergestellt. Zum Dorffest mit Mittagessen und Kinderprogramm kamen zahlreiche Gäste. Eine Herbstwanderung führte in den Köttelergrund zur Weihersmühle und über den Alten Berg zurück. Die ausgepflanzten Blumenzwiebeln der Landkreisaktion „So blüht das Frühjahr“ kamen gut an und die Aktion werde dieses Jahr selbst weitergeführt. Ein Backkurs, ein Filmabend mit Reinhold Leicht, die Dorfweihnacht und eine Winderwanderung rundeten das Programm ab. Schatzmeisterin Maria Scheumann berichtete von guten Kassengeschäften. Eine Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen.

Fleißige Helfer

Ein Wermutstropfen war, dass bei der Vorstandswahl niemand bereit war, das Amt des 2. Vorsitzenden zu übernehmen. Mit einem kleinen Präsent wurde das ausgeschiedene Vorstandsmitglied Georg Betz bedacht. Annemarie Scheumann dankte allen, die die Gartenfreunde unterstützt haben.

Der neue Vorstand

Die Vorstandswahlen brachten folgendes Bild: 1. Vorsitzende bleibt Annemarie Scheumann, Schriftführerin ist Maria Tremel, Schatzmeisterin Marianne Scheumann, Vorstandsmitglieder Martina Will und Maria Leicht, Kassenprüfer sind Karl-Heinz Hetz und Bernhard Will.