WEISMAIN

Bestes Ergebnis in der Firmengeschichte

Erfolgreiches Team: Die neue Führungsriege der Firma Dechant inmitten verdienter Mitarbeiter. Im Bild (vorne, v. li.) DHIB-Geschäftsführer Peter Dechant, Seniorchef Alois Dechant, der neue Geschäftsführer Günther Marzog, Baumanagement-Geschäftsführer Thomas Dechant (2. v. re.) so... Foto: Bodo Bornschlegel

Die Weismainer Firma Dechant blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Wie Geschäftsführer Peter Dechant im Rahmen der Betriebsfeier in der Gastwirtschaft Deuber berichtete, stieg die Bauleistung 2017 um rund 20 Prozent auf den Rekordwert von 133 Millionen Euro. Auch die Zahl der Mitarbeiter hat sich kontinuierlich auf rund 500 erhöht. Dechants Dank galt allen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz – teilweise unter widrigsten Witterungsbedingungen.

In der Branche verfüge die Firma Dechant über einen ausgezeichneten Ruf, was sich nicht selten in lukrative Aufträge ummünzen lasse, so Dechant weiter. Großprojekte wie das hypermoderne Forschungs- und Innovationszentrum von BMW in München, die riesige Zugwartungsanlage von Siemens in Dortmund oder die extravagante Freilichtbühne in Berlin würden das Leistungsvermögen der Firma Dechant unterstreichen. Die „filigrane Baukunst“ am Ernst-Basler-Haus in Berlin wurde mit dem Architekturpreis Beton 2017 ausgezeichnet.

Neuer Geschäftsführer

Im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung zeigte sich der Firmenlenker optimistisch. Im laufenden Jahr peile man eine Bauleistung von 140 Millionen Euro an. Um dieses Ziel zu erreichen, gelte es, weiterhin alle Kräfte zu bündeln. Als wichtigen Schritt in diese Richtung bezeichnete er die Tatsache, dass man mit Günther Marzog einen versierten Branchenkenner als zusätzlichen Geschäftsführer an das Unternehmen binden konnte. In seiner Antrittsrede bedankte sich der in Weismain ansässige studierte Baufachwirt für das entgegengebrachte Vertrauen und sicherte seinen Beitrag zu, die Firma Dechant in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Daneben wurde mit Andreas Baier eine erfahrene Führungsperson als Leiter des Rechnungswesens und Controllings gewonnen.

Auch Thomas Dechant, Geschäftsführer der Dechant Baumanagement, würdigte das tadellose Engagement seiner Mitarbeiter. Mit Sorge betrachte er allerdings die Entwicklung beim Thema Ausbildung. Es werde immer schwieriger, junge Menschen für eine Lehre auf dem Bau zu begeistern. Jeder Einzelne sei gefragt, um ein positives Bild der Branche zu vermitteln. Davon könne auch die Firma Dechant profitieren, die zu den führenden Ausbildungsbetrieben in der Region zähle.

„Erfolg verpflichtet, ist aber nicht kontrollierbar.“
Alois Dechant, Seniorchef

„Erfolg verpflichtet, ist aber nicht kontrollierbar“, resümierte abschließend Seniorchef Alois Dechant. Er ermunterte die Mitarbeiter, auch zukünftig mit dem gleichen Engagement ans Werk zu gehen wie zuletzt. Dann müsse man sich keine Sorgen vor der Zukunft machen.

Im Anschluss bedankten sich die Redner bei Peter Dechant für sein außerordentliches Engagement im Unternehmen, ehe verdienten Mitarbeitern großzügige Geschenke überreicht wurden. Eine Präsentation ausgewählter Projekte durch die verantwortlichen Bauleiter bildete nach dem gemeinsamen Essen den würdigen Abschluss der Betriebsfeier.

Schlagworte