BURGKUNSTADT

Schatzsuche im Schafspferch

Tollkühne Jungs in ihren rasenden Kisten: Einen riesigen Spaß hatten die Jungs und Mädels, wenn es auf der Rollerbahn be... Foto: Ingrid Kohles

Bilderbuchwetter lockte Hunderte von Kindern auf den Burgkunstadter Marktplatz zum großen Spielfest. Die Feier, die seit der 950-Jahr-Feier im Jahr 2009 alljährlich von der Stadt Burgkunstadt veranstaltet wird, entwickelt sich zu einem richtigen Renner. Und nicht nur die Kinder waren begeistert von den vielen angebotenen Attraktionen, auch die Eltern, Großeltern und alle anderen Besucher waren sehr angetan vom großzügigen Spieleangebot.

Bürgermeisterin Christine Frieß dankte bei der Begrüßung allen, die zur Ausgestaltung des Kinderfestes beigetragen hatten und wünschte den Mädchen und Jungen einen abenteuerlichen Ferientag auf dem „größten Burgkunstadter Spielplatz“. Das ließen sich die Kleinen nicht zweimal sagen und zeigten große Freude und Ausdauer beim Erkunden der vielen Spiele. Wie in den vergangenen Jahren war die Schatzsuche im Schafspferch eine Attraktion, die sich zu einem wahren Magneten entpuppte. Schon bevor die nächste Spielrunde ausgerufen wurde, strömten die Kids in Scharen herbei und wendeten jeden Strohhalm auf der Suche nach den versteckten Münzen um.

Apfelwettessen und Sandburg bauen

Auch am Wassertrog herrschte beim Apfelwettessen stets Hochbetrieb, zumal bei den warmen Spätsommertemperaturen ein kleiner Wasserspritzer eine willkommene Abkühlung bot. Der große Sandkasten mit Plastikschaufeln, Eimerchen und anderen Arbeitsgeräten für die Jüngsten lockte zum Umgraben, „Kuchenbacken“ und Sandburgen bauen. Direkt daneben tobten sich die Mädels und Jungs auf der großen Hüpfburg des Spielmobils aus und hielten die Helfer an der Rollerbahn in Atem. Wie immer standen die Kinder Schlange beim Kinderschminken und die Mitarbeiter des Spielmobils hatten alle Hände voll zu tun, um die vielen kreativen Wünsche zu erfüllen. Ein großes Areal des Marktplatzes gehörte den Kindern, die sich mit den Elektroautos und –motorrädern vergnügten. „In den kleinsten Gang schalten beim Anfahren“ – das lernten die Mädchen und Jungen hier spielerisch.

Viel Bewegung an der frischen Luft machte hungrig und durstig, und so legte wohl jeder mal eine Pause bei einem der Imbissstände ein. Kaffee und Kakao, Muffins, Kuchen oder Popcorn lockten ebenso wie herzhafte Speisen, mit denen man sich stärken konnte.

Viel zu schnell ging dieser kurzweilige Nachmittag zu Ende. Für die begeisterten Kinder bleibt der Trost, dass in den nächsten großen Ferien das Spielefest auf dem Marktplatz von Burgkunstadt in die nächste Runde gehen wird.

Fast wie die Großen: Runde um Runde drehten die Kids mit den Elektroautos und Motorrädern auf dem Marktplatz.
Hier wird jeder Strohhalm umgedreht: Im Schafspferch suchten die Kinder nach versteckten Münzen.

Schlagworte