BURGKUNSTADT

Anne und Lena aus Burgkunstadt schicken Grüße

Einen netten Gruß schicken Anne und Lena Lamm aus Burgkunstadt an ihre Kindertagesstätte beziehungsweise Schule. Foto: RED

Anne Lamm, 3 Jahre, und Lena Lamm, 10 Jahre, aus Burgkunstadt schicken Grüße.

„Die beiden Schwestern müssen schon seit Wochen zu Hause bleiben und halten sich auch vorbildlich daran“, schreiben die Eltern ganz stolz unserer Redaktion.

Aber die beiden Töchtern vermissen natürlich ihre Spiel- und Schulfreunde. Sie fehlen den beiden schon sehr, wissen die Eltern zu berichten.

Weil die Spiel- und Schulfreunde fehlen

Daher möchte Anne alle Kinder und Erzieherinnen der evangelischen Kindertagesstätte in Burgkunstadt und Lena alle Kinder und Lehrer der Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt auf diesem Wege grüßen.

In der Hand halten sie dabei selbst gemalte Grußbotschaften. Stolz präsentieren sie dabei ihre neuen Mund-Nasen-Masken, welche ihre Oma Hannelore selbst genäht hat.

Die Oma hat fleißig Masken genäht

Diese hat natürlich die ganze Familie und viele Andere mit Masken aus Handarbeit versorgt. Da sind Anne und Lena auch zurecht ganz stolz darauf. (red)

Rückblick

  1. Ukraine-Aktion für Rentner: HMS hilft in größter Not
  2. Corona-Tagebuch: Häggberg, der Mutmacher
  3. Eine Dampflok und leuchtende Kinderaugen in Lichtenfels
  4. Helfen macht Spaß: Wenn die Rettungsdecke wärmen muss
  5. Corona-Tagebuch: Weisheit kennt keine Hautfarbe
  6. Menschen mit Behinderung: Corona bedeutet neue Barrieren
  7. ETA Hoffmann Theater hält Kontakt zum Publikum
  8. Corona-Tagebuch: Sein Lächeln wird bleiben
  9. Corona-Tagebuch: Das Lokal leer, der Raum dunkel
  10. Corona-Tagebuch: Von Büchern und der Liebe
  11. Corona-Tagebuch: Was man so auf eine Mailbox spricht
  12. Corona-Tagebuch: Wo ist nur die verflixte DVD?
  13. Corona-Tagebuch: Telefonat mit einer Jugendliebe
  14. Corona-Tagebuch: Die Endzeit ist angebrochen
  15. Corona-Tagebuch: Die Würde bewahrt
  16. Corona-Tagebuch: Diclofenac auf der Zahnbürste
  17. Corona-Tagebuch: Fotokunst und Likör
  18. Corona-Tagebuch: Gemeinsam jung sein
  19. Corona-Tagebuch: Gemeinsam jung sein
  20. Corona-Tagebuch: Eine Hand wäscht die andere
  21. Bilder wie aus einer anderen Zeit
  22. Lichtenfels: Norbert Jungkunz und seine Trucker
  23. Corona-Tagebuch: Halli-Galli in der Verwandtschaft
  24. Rettungsfahrzeuge am Obermain: 4x4 hilft Leben retten
  25. Corona-Tagebuch: Ein Schnaps für besondere Gäste
  26. Corona-Tagebuch: Bitte nicht „ausspeichern“
  27. Warum Hans-Josef Stich fest an die Obermain Therme glaubt
  28. Corona-Tagebuch: Hübsch, großartig und voller Humor
  29. Musiker Bernd Meusel: Songs aus der Pole-Position
  30. Corona-Tagebuch: Bier aus der Wand
  31. Wilhelm Wasikowski: Strukturwandel ist nicht aufzuhalten
  32. St. Martin etwas anders feiern
  33. Coburger Campus-Leben in der digitalen Welt
  34. Corona-Tagebuch: Gekleckert? Schere her!
  35. Spielzeugmueum Neustadt lässt Fenster bunt leuchten
  36. Corona-Tagebuch: Was bleibt von der Liebe?
  37. „Alarmstufe rot“ am Bamberger Theater für die Kunst
  38. Lichtenfels: Wenn Werner Diefenthal die Bühne fehlt
  39. Corona-Tagebuch: Ein herzlicher Gruß an P. Eter
  40. Gewerkschafter Heinz Gärtner: Solidarisch aus der Krise
  41. Corona-Tagebuch: Klaus Kinski und eine Flasche Rotwein
  42. Corona-Tagebuch: Viele Bücher und ein großes Herz
  43. Rotes Kreuz: Lohngerechtigkeit und ihre Hürden
  44. Bamberger Schauspieler: „Nicht vor dem Virus kapitulieren“
  45. Corona-Tagebuch: Wörter der Poesie und T-Shirts
  46. Spielzeugmuseum Neustadt startet Fotoaktion
  47. Corona-Tagebuch: Fast faltenfrei mit einer Überraschung
  48. Warum Alicia I. auf den Flechtfloh hofft
  49. Corona-Tagebuch: Gardinen und wahre Liebe
  50. Buch über unheimliche Orte: Den Querkelas auf der Spur

Schlagworte