BURGKUNSTADT

Anmeldewoche der Realschule Burgkunstadt ab 10. Mai

Praktisches Lernen und Kreativität werden großgeschrieben an der Realschule Burgkunstadt. So haben sich Schülerinnen der Klasse 6b an der Malaktion „Der gestiefelte Kater“ beteiligt, deren Werke am Marktplatz zu bewundern sind.“ Foto: red

Wegen des Coronavirus konnte die Informationsveranstaltung der Realschule Burgkunstadt zum Übertritt auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Alle wichtigen Informationen zur Schule und zu den Übertrittsbedingungen finden Eltern daher auf der Homepage .

Die Realschule zeichne sich bei der Bewältigung des Unterrichtsstoffes durch anschauliches und nachhaltiges Üben und Lernen aus, erklärt Direktorin Monika Geiger in einer Pressemitteilung. Außerdem ist eine zweite Fremdsprache neben Englisch nur in der Wahlpflichtfächergruppe IIIa ab der 7. Klasse verpflichtend. Gerne können Eltern auch den Beratungslehrer kontaktieren.

Die Realschule bietet die gebundene Form des Ganztagesunterrichts an. Das bedeutet, dass der Unterricht über den ganzen Tag verteilt wird (montags bis donnerstags bis 15.15 Uhr und freitags bis 12.45 Uhr) und in den Hauptfächern je eine Stunde mehr Unterricht stattfindet, wobei in diesen gleichzeitig Übungen gemacht werden, die in anderen Klassen als Hausaufgaben gegeben werden. Hinzukommen eine gemeinsame Mittagspause und Essen in der Mensa sowie ein Projektnachmittag pro Woche, an dem die Kinder in Gruppen aufgeteilt sind (Sport, Musik, Gestaltung).

Die Anmeldung zur Aufnahme in die 5. Klasse der Realschule erfolgt für das kommende Schuljahr vom 10. Mai bis 12. Mai 2021. Das Sekretariat ist während der Anmeldewoche von Montag bis Mittwoch von 8 bis 16.30 Uhr besetzt.

Wer den Notendurchschnitt nicht erreicht, kann in den Probeunterricht

Schüler der 4. Klasse Grundschule, die im Übertrittszeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht einen Notendurchschnitt von 2,66 oder besser erreicht haben, werden direkt aufgenommen. Wird dieser Notendurchschnitt nicht erreicht, so ist die Anmeldung zu einem Probeunterricht erforderlich, der von Dienstag, 18. Mai, bis Donnerstag, 20. Mai, stattfindet. Schüler, die am Probeunterricht teilnehmen, müssen in der Grundschule von den Eltern entschuldigt werden.

Schüler der 5. Klasse Mittelschule werden direkt in die 5. Jahrgangsstufe der Realschule aufgenommen, wenn sie im Jahreszeugnis in den Fächern Deutsch und Mathematik einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser nachweisen. Für sie findet kein Probeunterricht statt. Eine Voranmeldung vom 10. bis 12. Mai unter Vorlage des Zwischenzeugnisses ist erforderlich.

Zur Einschreibung sind mitzubringen: Geburtsurkunde, Übertrittszeugnis (bzw. Zwischenzeugnis), eventuell Sorgerechtsbeschluss, Nachweis zum Masernimpfschutz, zwei oder drei Passbilder (Schülerausweis, Schülerbogen, falls nötig ein Bild VGN-Antrag). Auf der Homepage der Realschule (www.realschule-burgkunstadt.de) finden Eltern einen Link zur Online-Anmeldung und können bereits vorab den Anmeldebogen und weitere Formulare (Erfassungsbogen für die Bus- oder Zugfahrkarte) ausfüllen.

Aufgrund der Pandemie wird gebeten, die Anmeldung alleine vorzunehmen und nicht in Begleitung von Kindern oder anderen Personen zu kommen. Sicherheitsabstand und Hygienstandards sind einzuhalten. Mit längeren Wartezeiten muss gerechnet werden.

Auch eine Online-Anmeldung ist möglich

Wer eine reine Online-Anmeldung bevorzugt, muss die Formulare der Online-Anmeldung ausdrucken und mit Unterschrift zusätzlich zu den Bescheinigungen (Geburtsurkunde, Nachweis zum Masernschutz, Sorgerechtsbescheid in Kopie, Passbilder) und dem Übertrittszeugnis unbedingt im Original rechtzeitig (spätestens 12. Mai) auf dem Postweg an die Schule schicken oder in den Briefkasten zu werfen.

Die Schulleitung steht für Auskünfte unter Tel. (09572) 6097800 gerne zur Verfügung. (red)

Schlagworte