ALTENKUNSTADT

Altenkunstadter Gartenfreunde trotz Pandemie fleißig

Altenkunstadter Gartenfreunde trotz Pandemie fleißig
Auch während der Corona-Pandemie pflegten die Gartenfreunde die Ruhestätten von Priestern und Ordensfrauen sowie die Anl... Foto: Bernd Kleinert

Aufgrund der Corona-Pandemie entfallen beim Gartenhobbyverein Altenkunstadt seit mehr als zwei Jahren die Veranstaltungen. Das soll sich jetzt ändern. Bei ihrer Frühjahrssitzung in der Gaststätte „Preußla“ legten Vorstand und Ausschuss die Termine für die nächsten Monate fest. „Inwieweit diese tatsächlich realisiert werden können, hängt davon ab, wie sich das Infektionsgeschehen im Herbst und Winter entwickelt“, gab Vorsitzender Norbert Kerling zu bedenken.

Los geht?s am Donnerstag, 2. Juni, um 18 Uhr mit der Jahreshauptversammlung im katholischen Pfarr- und Jugendheim Sankt Kilian. Im Mittelpunkt steht die Ehrung langjähriger Mitglieder. Eine Wanderung nach Kleinziegenfeld ist für Samstag, 25. Juni, geplant. Abmarsch ist um 16 Uhr. Am 17. Juli besuchen die Hobbygärtner den 14. Himmelkroner Garten- und Kunstmarkt in der berühmten Baille-Maille-Lindenallee. Ihrer verstorbenen Mitglieder gedenken gedenken die Gartenfreunde in einem Gottesdienst im August in der katholischen Pfarrkirche „Mariä Geburt“ und am 10. September beteiligen sie sich mit interessanten Angeboten am Altenkunstadter Straßenfest.

Wie schütze ich mich vor betrügerischen Geschäften?

Unter dem Thema „Betrügerische Geschäfte“ steht ein Informationsabend am 27. Oktober. Christian Wallinger von der Kripo Coburg wird sich dabei mit den sogenannten Haustürgeschäften, betrügerischen Gewinnmitteilungen sowie dem Trick- und Taschendiebstahl beschäftigen. Der Polizeihauptmeister wird vor falschen Polizeibeamten warnen und das Phänomen „Enkeltrick“ näher beleuchten. Beginn ist um 18.30 Uhr im katholischen Pfarrheim. Dekorativer Advents- und Weihnachtsschmuck wird bei einem Bastelabend am 24. November um 18 Uhr im Pfarrsaal kreiert.

Besinnliche Beiträge sowie die Ehrung treuer Mitglieder stehen im Mittelpunkt eines Adventsabends am 1. Dezember um 19 Uhr im Pfarrheim. Nach Schloss Guteneck in der Oberpfalz führt eine Adventsfahrt am 10. Dezember. Die Gartenfreunde besuchen dort den Historischen Weihnachtsmarkt. Abfahrt ist um 10 Uhr am Marktplatz. Eine Winterwanderung durch heimatliche Gefilde mit gemütlicher Einkehr ist für Januar 2023 geplant.

Auch wenn Covid-19 in den vergangenen zwei Jahren ihren Terminkalender komplett geleert hat, so waren die Gartenfreunde doch nicht untätig. Ganz im Gegenteil. So bepflanzten und pflegten sie die großen Priester- und Schwesterngräber neben dem katholischen Gotteshaus sowie die Grünanlagen vor dem Pfarrhaus, am Kriegerdenkmal, beim Anwesen Nastvogel und vor dem Rathaus. Außerdem sorgten die Helfer dafür, dass das vom Gartenhobbyverein an der Prügeler Straße gebaute Steinwappen sich in einem ordentlichen Zustand befindet. Für das Erntedankfest am 2. Oktober wollen die Hobbygärtner die Pfarrkirche „Mariä Geburt“ mit Früchten von Feld und Garten schmücken. „Eine jahrzehntelange Tradition, die wir auch in diesen schwierigen Zeiten fortsetzen sollten“, erklärt Vorsitzender Norbert Kerling.

Schlagworte