STRÖSSENDORF

Altenkunstadt und das Coronavirus

Ausdrucksstark ist die Darstellung der Corona-Epidemie, die der Strössendorfer Hobby-Künstler Leopold Frommelt auf Leinw... Foto: Dieter Radziej

Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt verändert. Dem Strössendorfer Hobby-Maler Leopold Frommelt ließ dies in den vergangenen Wochen nicht mehr los. Ihm ging es dabei nicht anders, als vielen kreativen Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Aufgrund der Ereignisse hatten sie nun mehr Zeit für ihr Hobby und um sich künstlerisch auszudrücken.

Leopold Frommelt benötigte einige Zeit, um seine Eindrücke zu verarbeiten. Dann setzte er sich vor seine Staffelei und griff zum Pinsel. Ihn berühre das Thema „Corona“ selbst bei ganz einfachen Dingen oder alltäglichen Anlässen, sagt er.

Freundlich aber hinter Plexiglas

Deshalb stellte er die Ansicht von Altenkunstadt in den prägenden Mittelpunkt seines Gemäldes. Nüchtern wirken die unterschiedlichen Szenen, die es im Ölgemälde zu entdecken gibt. Bei einem Blick in die Theodor-Heuss-Straße sieht der Betrachter unterschiedliche Details. In der Marcus-Apotheke und in der Lotto-Stelle verrichten freundliche Menschen hinter Plexiglas ihren Dienst.

Von Balkon zu Balkon wird in einem Haus geratscht. Ansonsten herrscht auf der Hauptverkehrsader, der Theodor-Heuss-Straße, gähnende Leere. Nur die Polizei ist zu sehen. Der Notarzt fährt zum Einsatzort und der Pflegedienst besucht Senioren.

Einen Trauerzug dürfen nur sehr wenige Angehörige begleiten – ebenfalls eine schmerzhafte Erfahrung der vergangenen Wochen. Bei einem Blick von der Hauptstraße hinüber zur Raiffeisenbank Obermain-Nord sind Bankkunden zu erkennen – mit Sicherheitsabstand zueinander natürlich.

Über allem schweben die Coronaviren

Im Bereich Marktplatz, Rathaus, Pfarrhaus und katholischer Pfarrkirche ist nichts vom üblichen Gemeindeleben zu erkennen.

Selbst am Gotteshaus gibt es keinen Kirchenbesucher zu erkennen. Über allen schweben die Coronaviren, die Altenkunstadt gleichermaßen beschäftigen wie die gesamte Welt. Und als Betrachter kann man nur hoffen, dass es zu keiner zweiten Epidemie-Welle kommt. Da sollte das Bild als eine Mahnung dienen.

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Bier, Schnaps, Wein und ein Wort mit „A“
  2. Melancholisch durch die Nacht
  3. Homepage für Katholiken: Willlkommen auf der Zuhauseseite
  4. Corona-Tagebuch: Wenn Ionen Jedis werden
  5. „Vorhang auf“, heißt es Anfang November
  6. KJR-Ferienprogramm: Heimat erleben und erfahren
  7. Corona-Tagebuch: Blanke Nerven und Drecks-Mund-Nasen-Maske
  8. Mit Mäc Härder zwischen Sofambik und Kloronto
  9. Auf Balkonien gibt es kein Meersalz auf der Haut
  10. Chorproben-Beginn: Auflagen trüben die Sangesfreude
  11. Corona-Tagebuch: Wenn das Geld auf der Straße liegt
  12. Corona: Mit Maske ins Burgkunstadter Standesamt
  13. Corona-Tagebuch: Gehen wir zu dir - oder zu mir?
  14. Gärtnerglück in Neuensee: Es blüht gegen Corona-Trübsinn
  15. Club-Ehrentrikots für die Öpnv-Helden vom Obermain
  16. Corona-Tagebuch: Die Feier des Belanglosen
  17. Corona-Tagebuch: Himmelsmacht oder dumme Kuh
  18. Lichtenfelser Städtepartnerschaft zu Zeiten Coronas
  19. In Lichtenfels zwitschert es in der Mischmaschine
  20. Corona-Tagebuch: Die geheimnisvolle Rothaarige
  21. Lichtenfelser Corona-Tagebuch: Ein letzter Gruß von Herzen
  22. Endlich wieder der „Tarzan-Jump“ im Banzer Klettergarten
  23. Corona-Tagebuch: Bier und Tradionen
  24. Marktzeulner Musiker spielen Abschiedsmarsch für Corona
  25. Corona-Tagebuch: Die Pandemie kennt keine Traditionen
  26. THW-Mann Johannes Stich im Corona–Einsatz
  27. Corona-Tagebuch: Die Wahrheit über Schengabeng
  28. Der Horsdorfer Mühlenchor verstummt trotz Corona nicht
  29. Corona-Tagebuch: Rauchen mit Maske mitten in der Natur
  30. Tanzschulen-Öffnung: Cha-Cha-Cha hilft gegen Corona
  31. Corona–Tagebuch: Mode und eine erstaunliche Maske
  32. Beim VdK Lichtenfels darf gefaucht werden
  33. Wenn Corona wie ein Sturm über die Familie kommt
  34. Corona–Tagebuch: Die Liebe und die Strafe
  35. Corona–Tagebuch: Nicht ohne Einkaufsplan
  36. Einzelhändler Gerhard Deuerling: Jetzt zählt die Zuversicht
  37. Corona–Tagebuch: Löwenzahn-Malbuch mit Anziehungskraft
  38. Lichtenfelser Kita–Leiterin zwischen Freude und Sorgen
  39. Bunte Steine sorgen in Burgkunstadt für Herzlichkeit
  40. Haarige Szenen einer Ehe zu Zeiten von Corona
  41. Lauf für deinen Verein: Mit 92 Jahren noch aktiv dabei
  42. Corona–Tagebuch: Die Sache mit dem Döner
  43. Rudolf Konthur: Mit dem Zauberstab gegen Corona
  44. Corona–Tagebuch: Wird es noch spannend?
  45. Corona-Tagebuch: Ein Wiedersehen mit Steffi
  46. Aktion für Gastronomen: „Schlemmen hoch 5“ gibt Hoffnung
  47. Corona–Tagebuch: Der Ruf nach Vater Staat
  48. Pandemie-Folgen: Hilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen
  49. Schachmeisterschaft: Geschickter Zug gegen Corona
  50. Corona–Tagebuch: Die Chaiselongue und der Geldkreislauf

Schlagworte