WEISMAIN

40 Jahre leitet Anton Beßlein den Weismainer Kirchenchor

40 Jahre leitet Anton Beßlein den Weismainer Kirchenchor
Chorleiter Anton Beßlein bei einem Auftritt mit dem Kirchenchor. Foto: Roland Dietz

Für den Ausspruch „Singen hält Jung“ ist der Weismainer Anton Beßlein ein schönes Beispiel. Seit 60 singt er im Weismainer Kirchenchor und seit 40 Jahren leitet er das Ensemble. Für dieses Engagement wurde er jetzt ausgezeichnet.

Im Gespräch mit dem ebenso bescheidenen wie engagierten Musikfreund spürt man, welch hohen Stellenwert der Gesang für ihn hat. Vor über 60 Jahren kam Anton Beßlein zum Kirchenchor. Geleitet wurde der Chor damals von den in Weismain ansässigen Schwestern, die älteren Bürgern noch bekannt sein dürften. So spielte Schwester Gislaria Orgel und Schwester Juliana dirigierte. „Es war eine Ehre, als junger Mensch, der 18 Jahre alt war, dabei sein zu dürfen“, berichtet Beßlein. In der fröhlichen Gemeinschaft fühlte er sich wohl und dann Singen bereitete ihm Freude.

Als der Chorleiter stirbt, springt Anton Beßlein ein

Außerdem sang Anton Beßlein im weltlichen Sängerkranz Weismain mit. Etwas Besonderes sind noch heute die Auftritte der Sänger am Palmsonntag, am Heiligen Abend in der Christmette, bei der Fronleichnamsprozession, bei Erst- und Jubelkommunionfeiern oder bei der Karfreitags-Liturgie. „Alles war gut bürgerlich und nicht so modern wie heute, aber die gesanglichen Leistungen, zu welchen Bereitschaft und Disziplin gehörten, standen wie ebenso im Mittelpunkt“, betont Anton Beßlein. Die Stimmbildung habe ihn seit Jugendtagen fasziniert. Daher besuchte er zur Weiterbildung auch Chorleiterlehrgänge. Als Chorleiter Georg Fiedler, der die Schwestern abgelöst hatte, auf den Weg zu einer Probe einen Herzinfarkt erlitt und starb, war dies für die Mitglieder von Kirchenchor wie Sängerkranz ein Schock. Anton Beßlein ließ sich nicht lange bitten und sprang schnell für ihn ein, berichtet sein langjähriger Weggefährte Ferdinand Humbert. „Und er war ein Glücksfall mit seinem außergewöhnlichen Talent.“ Dank seiner musikalischen Kenntnisse war er sofort bereit, das Amt des Chorleiters zu übernehmen. Nach Schulung und Weiterbildung legte er die Chorleiterprüfungen ab. So verbrachte er in Musikschulen und auf Seminaren viele Stunden, um den musikalischen und gesanglichen Vorgaben des Chorgesangs gerecht zu werden.

Er war als Sänger und Chorleiter mit allen Geistlichen, die in Weismain seit dem Zweiten Weltkrieg tätig waren, verbunden: Pfarrer und Dekan Otto Graßmüller, Pfarrer und Dekan Andreas Rauch sowie die Pfarrer Josef Lauer, Sebastian Paraparampil und Gerhard Möckel. „Es war immer eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit zum Wohle der kirchlichen Gemeinschaft“, betont Beßlein. Gerade in den vergangenen Jahren, in denen oft Sängermangel herrschte, war ihm ein gutes Miteinander wichtig, indem die Sänger des Kirchenchors und des Sängerkranzes zusammenwirkten.

40 Jahre leitet Anton Beßlein den Weismainer Kirchenchor
Für sein jahrzehntelanges Engagement im Weismainer Kirchenchor wurde Anton Beßlein (re.) von Pfarrer Gerhard Möckel und ... Foto: Roland Dietz

„Es ist sicherlich ein Verdienst von Anton Beßlein, dass es den Kirchenchor immer noch gibt“, ist sich Stadtpfarrer Gerhard Möckel sicher. Beßlein habe durch sein Wirken seinem Leben eine positive Ausrichtung gegeben und sei ein gutes Beispiel für die richtige Richtung. „Ruhig und geduldig hat er es angenommen, wenn sich im Leben auch Schicksalsmomente einstellten und auch in seinem Glauben an Gott nie nachgelassen.“

Leider sei in der Zeit der Corona-Pandemie ein größerer Festgottesdienst auch mit dem Kirchenchor nicht möglich. Dennoch mag den Jubilar der Gottesdienst zu seinen Ehren gefallen haben. So hatten Sängerin Evi Kral und Organist Udo Dauer mit dem „Locus iste“ von Anton Bruckner, dem „Ave Verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart und der irischen Volksweise „Amazing Grace“ den Gottesdienst feierlich ausgestaltet.

„Es ist sicherlich ein Verdienst von Anton Beßlein, dass es den Kirchenchor immer noch gibt.“
Gerhard Möckel, Stadtpfarrer

Pfarrer Gerhard Möckel, Pfarrgemeinderatsvorsitzender Dieter Wolf und Ferdinand Humbert seitens des Kirchenchores dankten Anton Beßlein für sein jahrzehntelanges Wirken und überreichten Geschenke und Dankesurkunden unter dem Beifall der Gottesdienstbesucher. Sie äußerten die Hoffnung, dass er dem Kirchenchor noch lange erhalten bleibe.

40 Jahre leitet Anton Beßlein den Weismainer Kirchenchor
Für sein jahrzehntelanges Engagement im Weismainer Kirchenchor wurde Anton Beßlein (re.) von Pfarrer Gerhard Möckel und ... Foto: Roland Dietz

Schlagworte