Morgen sind wir frei

Morgen sind wir frei
Iran, Februar 1979: die "Islamische Revolution" kommt im Iran an. Beate, eine ostdeutsche Chemikern, lebt mit ihrem Ehemann Omid in der DDR. Nun möchte sie aus Liebe zu ihrem Mann mit ihm in seine alte Heimat ziehen. Doch schnell wird das Leben für sie und ihre Tochter Sarah dort zum Alptraum. Nach der Revolution versinkt das Land immer weiter in Gewalt und in einer gnadenlosen Diktatur. Das Ehepaar muss eine Entscheidung treffen.