publiziert: 20.03.2017 15:30 Uhr
aktualisiert: 20.03.2017 18:23 Uhr
» zur Übersicht Brennpunkte
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text München (dpa)

Betrunken und bekifft - BMW-Arbeiter legen Fließband lahm

Völlig betrunken und bekifft haben zwei Arbeiter die Produktion des BMW-Werks in München lahmgelegt. Die beiden Männer hatten nach BMW-Angaben reichlich Alkohol getrunken und zudem einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht.

  • BMW Produktion bei BMW: Nicht immer läuft sie so reibungslos wie hier. Foto: Armin Weigel/Archiv 
Bild   von  
 

Vor Ende ihrer Spätschicht kollabierten die beiden, Kollegen riefen den Notarzt. Das Fließband stand für 40 Minuten still. Es sei das erste Mal gewesen, dass die Produktion aufgrund von Alkohol oder Drogen gestoppt werden musste.

«Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag», sagte der Sprecher über den Vorfall Anfang März. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Obermain Service

23.03.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.22 MB)
16.03.2017
Obermain Service  (20 Seiten | 10.73 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

23.03.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.86 MB)
09.03.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.7 MB)
    
Anzeige