publiziert: 19.05.2017 16:45 Uhr
aktualisiert: 27.05.2017 03:33 Uhr
» zur Übersicht Lokalsport
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text KREIS LICHTENFELS

Michelau steht gegen den Meister vor dem Absturz

Dem FCM droht mit gegen den Meister FC Burgkunstadt der Abstieg in die A-Klasse - Platz 2 ist noch umkämpft

Kreis- und A-Klassen

(df/di) In der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels steht am heutigen Samstag (15.30 Uhr) der letzte Spieltag auf dem Terminplan. Während der FC Burgkunstadt als Meister und der TSV Staffelstein II als erster Absteiger längst feststehen, sind noch die Entscheidungen über den zweiten Absteiger, den Schleuderplatz sowie die Vizemeisterschaft offen. Im Keller konkurrieren im Fernduell die SpVgg Obersdorf (25 Punkte) auf dem sicheren Rang 13 vor dem TSV Küps (24) auf dem Schleuderplatz und dem FC Michelau (23) auf einem Abstiegsrang. Um Rang 2 hat der FC Lichtenfels II (63) gegenüber der DJK Lichtenfels und dem FC Baiersdorf (je 62) die besseren Karten.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

Der TSV Küps will im Heimspiel gegen den FC Altenkunstadt/Woffendorf (8.) mit einem Sieg den direkten Abstieg verhindern und könnte damit sogar noch Obersdorf auf den Relegationsplatz verdrängen bzw. ein Entscheidungsspiel gegen die SpVgg erzwingen. (Hinspiel 0:2). – Die Obersdorfer benötigen für den sicheren Ligaver-bleib einen Sieg beim Sechsten Oberlangenstadt. Bei einem Remis droht ein Entscheidungsspiel gegen Michelau, dessen Verlierer direkt absteigt. Es wird also interessant. Das Hinspiel gewann der SSV. – Der Vorletzte FC Michelau hat in Weidhausen (11.) einen überraschenden 3:1-Sieg eingefahren. Ob gegen den Meister FC Burgkunstadt zu Hause noch ein Coup gelingt? Bei einer Niederlage steht der Gang in die A-Klasse fest. Ein Remis kann für ein Entscheidungsspiel gegen Küps reichen (1:5).

Im Hinspiel musste sich das abgeschlagene Schlusslicht TSV Staffelstein II mit 0:7 der DJK Lichtenfels geschlagen geben. Ähnlich dürfte es auch diesmal laufen, denn die DJK darf sich im Kampf um Platz 2 keinen Ausrutscher leisten. – Der 3:2-Erfolg beim Meister FC Burgkunstadt war für die Lichtenfelser „Siedler“ ein echter Husarenstreich. Der Tabellenzweite FC Lichtenfels II ist im Stadtderby auf der Sportanlage am Pilgerweg hinreichend gewarnt. Die Landesliga-Reserve darf im Kampf um die Vizemeisterschaft nicht patzen (0:1). – Um am Ende Vizemeister zu werden, muss der FC Baiersdorf nicht nur das Auswärtsspiel beim Tabellenzehnten SV Fischbach gewinnen, sondern zugleich auf Punktverluste der beiden Lichtenfelser Mannschaften FCL II und DJK Franken hoffen (3.0). – Die Kontrahenten FV Mistelfeld (7.) und SpVgg Isling (12.) können die Saison locker auslaufen lassen (0:2).– In der Partie FC Fortuna Roth (9.) gegen den FC Adler Weidhausen (11.) geht es nur noch ums Prestige (1:2).

Kreisklasse 3 Itzgrund

Mit einem Auswärtssieg beim FC Bad Rodach will der TSVfB Krecktal endgültig die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Doch leicht dürfte dieses Vorhaben nicht werden, da die Gastgeber den Relegationsplatz inne haben und ihnen nur ein Dreier zu einem Entscheidungsspiel verhelfen kann. – Dazu muss aber die drei Punkte vor Rodach liegende DJK/FC Seßlach beim SV Tambach (8.) verlieren.

A-Klasse 2 Lichtenfels

Die SpVgg Lettenreuth II kann noch vom dritten auf den zweiten, zur Teilnahme der Relegation berechtigenden, Rang klettern. Dazu benötigt die Kreisliga-Reserve jedoch einen Sieg beim FC Schney (13.). Der zwei Punkte vor Lettenreuth liegende TSV Neuensorg ist beim ASV Neustadt (9.) zu Gast und hat es selbst in der Hand, für die Vizemeisterschaft zu sorgen. Bei einem Remis des TSV droht ein Entscheidungsspiel, bei einer Niederlage das Saisonende als Dritter.

Kreisklasse 1 Bamberg

Relegation oder direkter Abstieg heißt es am Samstag (16 Uhr) beim VfL Mürsbach, der vor dem letzten Spieltag den Schleuderplatz mit zwei Punkten Vorsprung vor dem FC Oberhaid II einnimmt. Mehr ist am letzten Spieltag für den VfL beim TSV Staffelbach (11.) nicht möglich. Zwar geht es für Staffelbach nur noch um die „goldene Ananas“, doch werden sie auch nicht bereit sein, den Gästen die Punkte ohne Gegenwehr zu überlassen. Der VfL benötigt zumindest ein Remis, um bei einem Sieg des FC Oberhaid II über den Sechsten Priegendorf über ein Entscheidungsspiel in die Relegation zu kommen. – Noch einmal gefordert wird der TSV Ebensfeld II im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten DJK Gaustadt, der bei einem Ausrutscher des SC Kemmern in Hallstadt mit diesen an der Spitze gleich ziehen könnte. Doch wird sich Kemmern das wohl nicht mehr nehmen lassen. Für Ebensfeld II geht es um nichts mehr.

A-Klasse 2 Bamberg

Der TSV Kleukheim schließt die Saison beim Meister Wernsdorf ab. Man darf gespannt sein, ob sich die Gäste noch einmal zu einer guten Teamleistung aufraffen, zumal auch für sie die Saison mit Platz 7 gelaufen ist.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Obermain Service

25.05.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.02 MB)
18.05.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.43 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

18.05.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 4.06 MB)
04.05.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.96 MB)
    
Anzeige