BAD STAFFELSTEIN

Schramm ist bayerischer Meister im Bogenschießen

DSPO bogen hakl Staffel Paul Schramm
Paul Schramm vom Freihand-Schützen-Verein Bad Staffelstein ist bayerischer Meister. Foto: pr

Bogenschießen

(hakl) Das beste Beispiel für die hervorragende Nachwuchsarbeit beim Freihand-Schützen-Verein Bad Staffelstein ist der zehnjährige Paul Schramm.

Schramm hatte sich in der laufenden Hallensaison mit dem olympischen Recurvebogen erstmals für die bayerische Meisterschaft qualifiziert und fuhr vor Kurzem mit einem kleinen „Fanclub“ auf die Olympiaschießanlage nach Garching Hochbrück bei München.

Dort trat der Staffelsteiner ohne große Erwartungen an, denn schließlich trafen sich die Besten in seiner Altersklasse aus ganz Bayern. Zudem war Schramm auch noch der jüngste Starter. Doch schon nach den ersten Pfeilen wurde klar, dass der Zehnjährige um einen der vorderen Plätze mitschießen kann. Schramm lag zur Halbzeit und somit nach 30 geschossenen Pfeilen auf dem dritten Platz. Doch nach der Pause drehte er richtig auf, nahm seinen Gegnern fünf Ringe ab und kämpfte sich somit auf den ersten Platz vor.

Es blieb spannend, doch Schramm zeigte keinerlei Schwächen. Nach über drei Stunden Wettkampfdauer durfte er den Titel bayerischer Meister in der Disziplin olympischer Recurvebogen mit 513 Ringen nach Bad Staffelstein holen.

Nicht nur die Eltern und der ganze Verein sind stolz auf den jungen Nachwuchsschützen. Auch Nationalkadertrainer Oliver Haidn beglückwünschte Schramm zu dieser hervorragenden Leistung.

Schnuppertraining

Wer Lust bekommen hat, das Bogenschießen einmal auszuprobieren, egal ob Kind oder Erwachsener, kann dienstags ab 18 Uhr im Schützenhaus am Pferdsfelder Weg vorbeischauen oder sich auf der Homepage www.freihand-schuetzen.de hinterlegten Kontaktadressen melden.