LEIPZIG/STRÖSSENDORF

Lukas Reichstein schwer verletzt

Der 18-jährige Motocross-Fahrer Lukas Reichstein hat sich bei einem Unfall am Sonntag bei einer Rennveranstaltung in Leipzig sehr schwer verletzt. Wie sein Vater Harry Reichstein mitteilte, kam der Enduro-Fahrer aus Strössendorf bei einem Training im Rahmen der Motocross-Veranstaltung „Kings of Extreme“ zu Fall. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen an der Wirbelsäule zu. Laut seinem Vater befindet sich sein Sohn in einem Klinikum in Leipzig und ist ansprechbar.

Harry Reichstein zeigte sich von der gewaltigen Anteilnahme und den vielen Hilfsangeboten für seinen Sohn, die er nach dem Unfall erhalten hatte, sehr beeindruckt. Unter anderem habe man auch Kontakt zur Stiftung „Wings for Life“ aufgenommen, die Menschen mit Rückenmarkverletzungen unterstützt. Harry Reichstein dankte ebenso für die Anteilnahme und die Genesungswünsche, die sein Sohn erhalten habe.

Lukas Reichstein ist einer der erfolgreichsten Motorsportler im Landkreis. Er gewann unter anderem den Enduro-Jugend-Pokal bei der Deutschen Meisterschaft und wurde vom Deutschen Motorsportverband in die Nationalmannschaft der Endurofahrer berufen, für die er bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft auf Sardinien im vergangenen Herbst fuhr.

Das Obermain-Tagblatt schließt sich den Genesungswünschen für Lukas Reichstein an.