MICHELAU

Herzförmiges Paarungsrad

Das Paarungsrad der „Frühen Adonislibelle“: Das Foto brachte Helmut Kober beim Monatswettbewerb der Michelauer Amateurfotografen den ersten Platz ein. Mit dem Bild einer Schwebfliege sicherte sich der Newcomer auch noch Platz 2.

Ein „Newcomer“ mischte den monatlichen Fotowettbewerb bei den Michelauer Fotofreunden kräftig auf. Mit zwei tadellosen Nahaufnahmen sicherte sich Helmut Kober die Plätze Eins und Zwei. Als Gast belegte Klaus Gagel mit seinem Bild „Wovon Mädchen träumen“ den dritten Rang.

Im Querformat präsentierte Helmut Kober das „Bild des Monats.“ Die gestochen scharfe Aufnahme zeigte das Paarungsrad der „Frühen Adonislibelle“. Mit ihrem zartgliedrigen roten Hinterleib und den filigranen Flügeln gehört die Art zu den attraktivsten Kleinlibellen. Perfekt war das Motiv vom unscharfen Hintergrund freigestellt mit dem es zudem in einem wirkungsvollen Farbkontrast stand.

Den besonderen Reiz der Aufnahme machte jedoch das herzförmige Paa-rungsrad aus. Dabei ergreift das Libellenmännchen seine Partnerin mit den Hinterleibs Zangen im Halsbereich. Das Weibchen schließt das Paarungsrad indem es seinen Hinterleib nach vorne biegt um aus einer „Tasche“ des Männchens die Samenzellen aufzunehmen. Es ist quasi der Höhepunkt der Libellenhochzeit, der im herzförmigen Paarungsrad besonders schön zum Ausdruck kommt.

Platz zwei sicherte sich Helmut Kober mit einer gestochen scharf abgelichteten Schwebfliege. Auch hier waren es der perfekte Kontrast zum aufgelösten Hintergrund und das Farbenspiel zwischen der Gelb-Schwarzen Schwebfliege und der blauvioletten Blüte welche die Juroren überzeugte.

Eine Aufnahme ganz anderer Art brachte Klaus Gagel den dritten Rang im hochwertig besetzten Monatswettbewerb ein. „Wovon Mädchen träumen“ lautete der Bildtitel seiner Fotokomposition. Das mit einem Bildbearbeitungsprogramm erstellte Bild zeigte ein hübsches Mädchen, das mit strahlenden Augen zwei Seifenblasen hinterherblickt. In die größere der beiden Seifenblasen war mit Photoshop ein galoppierendes Pferd eingefügt worden, der Wunschtraum vieler Mädchen, die sich nur zu gern ein eigenes Pferd wünschen auch wenn dieser Traum oft zerplatzt wie eine Seifenblase. Inzwischen neigt sich auch die Sommerpause bei den Michelauer Fotografen ihrem Ende entgegen. Auch in diesem Jahr soll wieder im Oktober eine Fotoausstellung im Deutschen Korbmuseum stattfinden. Am Freitag, 30. August, wollen die Michelauer Fotografen um 20 Uhr im Vereinszimmer in Neuensee mit den Vorbereitungen beginnen. Im Anschluss daran können Bilder gezeigt und besprochen werden.

Der nächste Wettbewerb zum Thema „Michelau“ findet am 13. September in Neuensee statt. Ein weiterer Wettbewerb zum Thema „Wasser“ ist für den 27. September geplant.