REDWITZ

Mumienwickeln als besonderer Spaß

Die Bühne war stets umlagert, wenn Spiele angekündigt wurden oder es Süßigkeiten gab. Foto: Thomas Micheel

39 Jahre alt, immer sehr beliebt und gleichsam ein Garant für gute Stimmung zum Endspurt des Faschings. Das ist der Kinderfasching, zu dem der SPD-Ortsverein als Veranstalter eingeladen hatte und der diese Veranstaltung in all den Jahren hat zu einer Tradition werden lassen.

Bunte Masken und ausgefallene Kostüme, Spiele, Musik, Tanz und Ausgelassenheit waren Trumpf am letzten Faschingsnachmittag. Anlocken ließen sich auch viele Erwachsene, die gerne am lustigen Treiben Anteil nahmen.

Ortsvorsitzender Jochen Körner führte wie all die Jahre mit seinem Team durch den heiteren Nachmittag. Die Kinder hingen ihm förmlich an den Lippen und warteten auf neue Überraschungen. Und wer das wie Körner so viele Jahre macht, der hat auch das nötige Gespür und weiß, was das Kinderherz begehrt. Ihm zur Seite stand ein erfahrenes Team vom Ortsverein.

Der Renner war wie alle Jahre das traditionelle Seilziehen zwischen Jungen und Mädchen, bei dem es sich einige Eltern wieder nicht verkneifen konnten, mitzuziehen. Weiter boten neben dem Luftballontanz das Sackhüpfen und das Mumienwickeln für Abwechslung. Die Polonaise und das Fangen der begehrten Süßigkeiten durften ebenso nicht fehlen.

Der heimische Musikus „Franz“ sorgte mit seiner Musik für die passende Stimmung. Mit ihrer Größe spielte die Turnhalle erneut ihr großes Plus aus und bot den Kindern und Jugendlichen genügend Platz, um ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Gesorgt war seitens des SPD-Ortsvereins für Kaffee und Kuchen sowie für kleine Speisen und Getränke, so dass es den Besuchern an nichts mangelte.

Mächtig ins Zeug legten sich die Mädchen beim Seilziehen. Foto: Thomas Micheel