KÜPS

Gladiatoren begeistern

Als römische Gladiatoren zeigten die „Firedancer“ eine hervorragend einstudierte Choreografie. Foto: Bernd Rebhan

Ein abwechslungsreiches Programm wurde den Senioren beim „Bunten Nachmittag“ der Marktgemeinde in der geschmückten Festhalle am Schulzentrum geboten. Erstmals führte Bürgermeister Bernd Rebhan durch den kurzweiligen Nachmittag und begrüßte die zahlreichen Gäste. Die Helfer hatten die Kaffeetafel für 300 Personen reich gedeckt. Andrea Backer und Sylvia Meusel vom Altenpflegeheim „Sonnenblick“. Eine Gruppe Jugendlicher des Küpser Jugendtreffs „Kiwi“ mit Leiterin Gabi Forkel übernahm den Service. Für die musikalische Begleitung sorgten in gekonnter Weise die „PaPeLas“: Sängerin Veronika Petrat, am Keyboard Georg Pabstmann und Gitarrist Reinhard Nassel. Viel Applaus für ihre fünf verschiedenen Tänze erhielten die kleinen Ballerinen des Ballettstudios Corinna Hufnagel.

Augenweide

Als besondere Augenweide stellte sich die Funkengarde der „Langstädter Fousanachter“ dar. Mit großem Gefolge war das Prinzenpaar Jessika I. und Jasin I. in die Festhalle gekommen. Unter der Leitung von Heike Zauritz und Pia Fugmann sorgten die Junioren- und die Prinzengarde für Unterhaltung. Weitere Tänze zeigten Leonie Sesselmann sowie Nadja Wachter und Annika Bauer.

Letzter Höhepunkt war der Auftritt der „Küpser Firedancer“. Insgesamt zwölf kräftige Männer zeigten als römische Gladiatoren unter der Regie von Brigitte Grampp eine perfekt einstudierte Bühnenshow, die das Publikum mit Begeisterung honorierte.