publiziert: 11.01.2017 15:10 Uhr
aktualisiert: 19.01.2017 03:33 Uhr
» zur Übersicht Main, Rodach, Steinach
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text HOCHSTADT

Grundlage für Ortssprecher-Wahl

Gemeinderat ändert die Geschäftsordnung – Wolfslocher und Burgstaller wollen weiterhin im Gremium vertreten sein

Für die Gemeindeteile Wolfsloch und Burgstall sei zur Wahl eines Ortssprechers eine Ortsversammlung für kommenden Freitag, 13. Januar, um 19 Uhr im Feuerwehrschulungsraum Wolfsloch einberufen worden. Darauf wies Bürgermeister Thomas Kneipp in der Gemeinderatssitzung am Dienstag hin. Der Antrag auf Wahl eines Ortssprechers war von Wolfslocher Bürgern an die Gemeinde herangetragen worden, weil der Ortsteil durch das Ausscheiden von Gemeinderat Bernd Kraus nicht mehr im Gemeinderat vertreten ist.

Beratende Stimme

Um die rechtlichen Grundlagen zu schaffen, wurde vom Gremium beschlossen, die Geschäftsordnung des Gemeinderats zu ändern sowie die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts neu zu erlassen. Die Änderung der Geschäftsordnung (Erweiterung um § 15a) lautet:

1.) Der Ortssprecher ist ein ehrenamtlich tätiger Gemeindebürger mit beratenden Aufgaben. Er hat das Recht, an allen Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse mit beratender Stimme teilzunehmen und Anträge zu stellen.

2.) Der Ortssprecher wird zu den Sitzungen des Gemeinderats eingeladen. Der Ortssprecher wird über die Sitzungstermine der Ausschüsse informiert.

Zur Kenntnis gab Kneipp die Haushaltssatzung des Mittelschulverbandes Redwitz für das Haushaltsjahr 2017. Demnach schließt der Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit 831 833 Euro und der Vermögenshaushalt mit 376 000 Euro.

Planfeststellung B 173 Mitte Februar

Die Verwaltungsumlage wurde je Verbandsschüler auf 2806,90 Euro (Betrag gerundet) festgesetzt. Für die Gemeinde Hochstadt bedeutet dies bei 17 Schülern eine Gesamtumlage von 47 717,27 Euro für 2017.

Des Weiteren informierte das Gemeindeoberhaupt über den Sachstand für den Planfeststellungsbeschluss B 173. Laut einem Telefonat Anfang dieser Woche mit der Bereichsleiterin der Regierung von Oberfranken, Marion Resch-Heckel, sei damit bis Mitte Februar 2017 zu rechnen.

Weitere Bekanntgabe: Am Samstag, 21. Januar, findet um 10 Uhr am Parkplatz der Katzogelhalle ein Brennholzverkauf statt.

    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Obermain Service

19.01.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.96 MB)
12.01.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.68 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

12.01.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.49 MB)
15.12.2016
Bad Kurier  (24 Seiten | 5.76 MB)
    
Anzeige