Lichtenfels

    
    

BAMBERG
Entwarnung in Bamberg

Entwarnung in Bamberg: Dort war der Zentrale Omnibusbahnhof am Freitag für drei Stunden gesperrt. Wegen einer Drohung hatte die Polizei das Areal weiträumig abgesperrt, ein Spezialistenteam rückte an. Es untersuchte die Gegenstände, die der Mann in einem Bus zurückgelassen hatte. „Die Überprüfung durch unsere Spezialisten ist abgeschlossen. Es wurden keine gefährlichen Gegenstände gefunden“, twittert die Polizei. Großes Aufatmen bei Anwohnern und Beamten... »mehr
    
    

ROTH
Einschreibung der Neulinge

Die Einschreibung für alle Neulinge findet an der Grundschule im Leuchsental am Donnerstag, 6. April, von 13 bis bis 14.30 Uhr statt. »mehr
    
    

MITWITZ
Bienen, Bio-Bewegung und die Titanic

Qualvoll eng geht es in Geflügelmastbetrieben zu: Bis zu 24 Küken werden auf einem Quadratmeter gehalten. Nach sechs bis sieben Wochen haben sie ein Schlachtgewicht von zwei bis zweieinhalb Kilo erreicht. Das ist nicht nur aus Gründen des Tierschutzes fragwürdig, sondern hat bei Betrieben von bis zu 20000 Tieren auch Auswirkungen auf die Umwelt – etwa das Grundwasser, hat Jakob Schnapp herausgefunden. Die Auswirkungen der Massentierhaltung hat der Montessori-Schüler in seiner großen Arbeit untersucht. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Perfekte Ergänzung zur Krippe

Flexibel und familiennah – mit diesen konkurrenzlosen Eigenschaften können Tagesmütter bei Eltern punkten. Doch die familienähnlichste Betreuungsform verliert mit dem zunehmenden Ausbau an Krippenplätzen etwas an Bedeutung. So sinkt bayernweit die Zahl der Tagesmütter, die Zahl der betreuten Kinder wiederum stagniert. Im Kreis Lichtenfels ist dieses Betreuungsangebot durchaus beliebt: Zum Stichtag 1. März 2016 kümmerten sich hier fünf Tageseltern (Vorjahr: ebenfalls fünf) um 22 Buben und Mädchen, also um zehn Kinder mehr als ein Jahr zuvor. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Voller ausdrucksstarker Farbigkeit

Schon seit langer Zeit stellt Klemens Wuttke ziemlich regelmäßig alle Jahre einen berühmten Maler in einem Dia-Vortrag vor. Diesmal berichtete er in der ehemaligen Synagoge vor einem interessierten Publikum über Leben und Werk von Emil Nolde (1867-1956), dessen 150. Geburtstag im August begangen werden kann. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Turmuhr läutet Sommerzeit früher ein

Am Wochenende ist es wieder so weit: Die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) endet und die Sommerzeit (MESZ) beginnt. Eine Stunde wird uns in dieser Nacht von Samstag auf Sonntag „geraubt“, wenn die offizielle Uhrzeit von 2 auf 3 Uhr vorrutscht. Dafür bleibt es bis zum 31. Oktober abends länger hell als zu MEZ-Zeiten. »mehr
    
    

BAMBERG
Nach Drohung: Großeinsatz in Bamberg:

Zu einem Großeinsatz der Polizei am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Bamberg hat zur Mittagszeit die Drohung eines Mannes geführt. Der ZOB ist seit dem weitläufig abgesperrt. Anwohner befürchten, dass sich in einem Bus ein Sprengsatz befinden könnte. Gegen 14.30 Uhr soll ein Spezialistenteam Aufklärung bringen. In dem Bus liegen laut Angaben der Polizei noch Gegenstände des Mannes. Dieser befindet sich in Gewahrsam. Hintergründe zu seiner Drohung konnte die Polizei keine nennen. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Jugendliche vergessen Vorsorge

Jugendliche sind fit und strotzen nur so vor Gesundheit – und vergessen darüber die Vorsorge. In Stadt und Landkreis Lichtenfels gehen nur 38,7 Prozent zur J1-Jugenduntersuchung, die für sie von den gesetzlichen Krankenkassen zwischen dem 12. und 15. Geburtstag übernommen wird. Darauf weist die DAK-Gesundheit in Bamberg im Hinblick auf Zahlen des Versorgungsmonitors hin. Im Bundesdurchschnitt gehen 47,7 Prozent zu diesem Check. »mehr
    
    

ALTENKUNSTADT/LICHTENFELS
„Jesus sitzt mit euch in einem Boot“

„Das Bedürfnis nach Sicherheit ist wichtig für den Erhalt der Lebensqualität“, stellte Simon Croner fest. Der Diplom-Religionspädagoge gestaltete zusammen mit Pastoralreferent Clemens Grünbeck von der Stadtpfarrkirche Lichtenfels und Kreisfeuerwehr-Seelsorger Alfred Bernhardt den ökumenischen Gottesdienst, zu dem die Arbeitsgemeinschaft „Psychosoziale Notfallversorgung im Landkreis Lichtenfels“ (PSNV) in die evangelisch-lutherische Kreuzbergkirche in Altenkunstadt eingeladen hatte. Die Kirchenband „Misstikalls“ aus Lichtenfels unter Leitung von Dekanatsjugendreferent Reiner Babucke sorgte mit modernen, geistlichen Songs für den musikalischen Rahmen. »mehr
    
    

BAMBERG
Papst reagiert auf böse Bilder

Der international renommierte Künstler und Ex-Kirchenmaler Manfred Scharpf ist dafür bekannt, dass er sich permanent an der Geschmackslinie von Gut und Böse bewegt. Besucher des Bamberger Diözesanmuseums können sich derzeit davon überzeugen. Scharpf zeigt darin 34 monumentale Werke, in denen er auf boshaft-ironische Weise die Absurditäten dieser Zeit anprangert (das Obermain-Tagblatt hat berichtet). »mehr
    
    
Viel Spaß bei den „Zappelzwergen“

TRIEB
Viel Spaß bei den „Zappelzwergen“

Der FC Trieb erweiterte sein Fitnessangebot. Die neue Abteilung nennt sich „Zappelzwerge“. Immer dienstags von 15 bis 16 Uhr treffen sich die Kleinsten mit ihren Mamas oder Papas im Gymnastikraum des Sportheims des FC Trieb. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Vorbild für die Kollegen

Nach über 41-jähriger Betriebszugehörigkeit zur Firma MassivBau in Seubelsdorf wurde Nikolaus Kunzelmann in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Geschäftsführer und Werkleiter Rico Schneider sowie Inhaber Martin Schramm ehrten „ihren Nikl“ in einer kleinen Feierstunde. Dabei ließen sie gemeinsame Erlebnisse und betriebliche Stationen gedanklich Revue passieren. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Bunte Eier, Blumen und „Bensala“

Nach dem Frühlingsanfang können wir uns wieder auf Ostern freuen. Dann ist die Zeit der Osterbrunnen in unserem Landkreis gekommen. Zum ersten Mal wurde im vergangenen Jahr auch der Brunnen am Landratsamt als Osterbrunnen geschmückt. »mehr
    
    

BAD STAFFELSTEIN
200 Lampen und kilometerweise Kabel

Wer tagsüber wachen Blickes durch das historische „Herz“ der Adam-Riese-Stadt geht, kann viel entdecken: In der Altstadt reihen sich liebevoll gepflegte Baudenkmäler aneinander wie Perlen an der Schnur und verleihen dem Kurstädtchen ein pittoreskes Antlitz. Nachts jedoch werden im Innenbereich, Stadtturm und Rathaus mal ausgenommen, kaum Akzente gesetzt. Das wird sich ab dem 7. April für zehn Tage ändern. Dann heißt die Devise „Bad Staffelstein leuchtet“ – auf den Betrachter warten viele ungekannte Blickwinkel und Blickachsen. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Kino-Vorschau: Neuer Erdenbürger gibt Ton an

Kino-Vorschau Wenn ein so ein kleiner Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, bringt das wahre Action ins Haus und das Leben von Mama, Papa und Geschwister wird – und das ist keineswegs negativ gemeint – gehörig auf den Kopf gestellt. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Pumpen-Demo für kostbares Nass

Mit großem Eifer waren drei Grundschulklassen bei einer Wasserpump-Aktion anlässlich des Weltwassertags am Säumarkt an der Handschwengelpumpe zu Gange. Jeder wollte zeigen welche Kraft er hat, um einen Zehn-Liter-Eimer schnell vollzupumpen. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Für soziale Gerechtigkeit einsetzen

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Seubelsdorf/Reundorf/Grundfeld im Sportheim der Borussia Siedlung stand der ausführliche Bericht des Ortsvorsitzenden Peter Groh, der gleichzeitig auch Geschäftsführer des VdK-Kreisverbandes ist. Er dankte den Sammlern der jährlichen Sammlung „Helft Wunden heilen“, wobei 672 Euro zusammengekommen sind. Die Hälfte des Geldes verbleibe als Fürsorgemittel beim Ortsverband, zehn Prozent erhalte der Kreisverband und 40 Prozent gingen an den Landesverband zur Unterstützung von Ferienaufenthalten für schwerstbehinderte Kinder oder zur Betreuung von behinderten, chronisch kranken und pflegebedürftigen Menschen. »mehr
    
    
HNO-Untersuchung

LICHTENFELS/BAD STAFFELSTEIN
Drohende Unterversorgung festgestellt

Droht der Bevölkerung im Landkreis Lichtenfels eine Unterversorgung bei Hals-Nasen-Ohren-Ärzten? Dies meint jedenfalls die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) auf Nachfrage. Einer der beiden HNO-Ärzte im Landkreis teilt diese Analyse nicht. Dennoch: Aus „Sicherheitsgründen“ läuft die Ausschreibung für einen neuen HNO-Vertragsarztsitz am Obermain. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Ein wenig dankbarer Gast

Weil er sich dagegen gewehrt haben soll, von seinem Gastgeber der Wohnung verwiesen zu werden, kam es im Falle eines 18-Jährigen aus dem östlichen Landkreis zu dessen vorsätzlicher Körperverletzung. So sah es die Staatsanwaltschaft, so sah es am Ende des Verfahrens auf dem Amtsgericht auch Richterin Ulrike Barausch. Ihr Schuldspruch sollte nach Anhörung aller Zeugen keine Überraschung darstellen. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Im Bärlauchrevier mit kulturellem Hit

Gespickt mit „Highlights“ der Region ist die Tour 1 im Rahmen der OT-Serie, die die schönsten Wanderwege rund um Lichtenfels präsentiert. Sie startet am BRK Wohn- und Pflegeheim am Weidengarten am südöstlichen Ortsrand von Lichtenfels. »mehr
    
    

SCHNEY
Ortsverschönerung im Blickpunkt

Im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins im Vereinsheim stand die Ehrung zahlreicher langjähriger Mitglieder. In ihrem Rückblick auf die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtete Vorsitzende Tamara Eckstein über den Ausflug zur Landesgartenschau nach Bayreuth, eine Aufräumaktion im Vereinsheim, das österliche Schmücken des Brunnens auf dem Schlossplatz, die Beteiligung am Kirchweihfestzug mit einem geschmückten Handwagen und über den Einsatz der vereinseigenen Obstpresse während der Erntezeit. »mehr
    
    

LICHTENFELS/KULMBACH.
Akkuschrauber als Tempobeschleuniger

Was haben ein Baumarkt und ein Metal-Festival gemein? Für gewöhnlich nicht viel. Doch am vergangenen Samstag in der „Alten Spinnerei“ beim „Full Metal Spinnery“-Festival war alles ein bisschen anders. Tobias Gold von der Lichtenfelser Band „Infected Authoritah“ hielt einen Akkuschrauber mit aufgesetztem Plektrum (man höre und staune!) an seine Gitarrensaiten. „Das sieht nicht nur originell aus. Damit kann ich viel schneller spielen, als mit meinen Händen“, erklärte er die nicht alltägliche Verwendung des Werkzeugs bei dem Song „The Final Drop“. »mehr
    
    

LICHTENFELS/PHNOM PENH
„Ich werde mich bei allen bedanken“

Mit einer überaus erfreulichen Nachricht überraschte der frühere Lichtenfelser Bernhard Sommer unsere Redaktion. In einem ausführlichen Bericht hatten wir Anfang Februar dieses Jahres über den Einsatz des 80-Jährigen für bettelarme Straßenkinder in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh berichtet und um Spenden gebeten, damit dieses Sozialprojekt weiterlaufen kann. »mehr
    
    

BAD STAFFELSTEIN
Was der Rechenmeister uns zu sagen hat

„Das macht nach Adam Riese ...“ ist eine stehende Redewendung und unterstreicht die Bedeutung des 1492 in Staffelstein geborenen Rechenmeisters. An Adam Riese erinnern eine Ausstellung im Stadtmuseum, das Denkmal in der Fußgängerzone und ein Museum in Annaberg-Buchholz, wo Riese, dort als „Ries“ bezeichnet, die zweite Lebenshälfte verbrachte. Mit seinen Leistungen als Rechenmeister beschäftigen sich einige ältere Bücher, die zum Teil auch auf sein Leben eingehen. Eine neue umfassende Biografie, die das Leben von Adam Ries und seine Leistung vor dem Hintergrund der Zeit des Humanismus und der Reformation darstellt, hat Professor Bernd Rüdiger anlässlich von dessen 525. Geburtstag verfasst. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Helfer müssen ausgebildet sein

Wer beruflich mit Kriminalitätsopfern zu tun hat, muss sich besser in deren Situation hineinversetzen können. Dies fordert der „Weiße Ring“ am Tag der Kriminalitätsopfer am 22. März. „Ob Anwälte, Richter oder Mitarbeiter von Behörden: Viele, die in ihrem Berufsleben mit Kriminalitätsopfern zu tun haben, gehen zu wenig auf deren Anliegen und Wünsche ein, da sie sich nicht hinreichend in deren Lage hineinversetzen können“, kritisiert Irene Dicker, Außenstellenleiterin beim „Weißen Ring“ in Lichtenfels: „Das muss sich dringend ändern.“ »mehr
    
    

LICHTENFELS
Bauen, Renovieren, Sanieren

Unter der Devise „Bauen, Renovieren und Sanieren“ fand am Wochenende die 3. Baufachmesse „Wir bauen 2017“ in der Stadthalle in Lichtenfels statt, bei der rund 50 Aussteller die zahlreichen Besucher über ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen informierten. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Zugbegleiter feiern ihren „50.“

Große Ereignisse werfen sprichwörtlich ihre Schatten voraus. So auch für die Zugbegleiter Kameradschaft am Bahnhof Lichtenfels. Im Rahmen der Hauptversammlung im Sportheim der SV Borussia Siedlung informierte Vorsitzender Peter Dauth (Lichtenfels) über angelaufene Vorbereitungen für das 50. Gründungsjubiläum im August. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Farbiger Rauch und Sternenhimmel

„Mama, das musst du fotografieren!“, staunt die Tochter, als bei der Übung farbiger Rauch aufsteigt. Beim Tag der offenen Tür gab es viel Spannendes zu sehen. Schule muss alles andere als langweilig sein, das wurde den Besuchern schnell klar. Die Botschaft: Das Gymnasium ist die richtige Schule für neugierige, leistungswillige und aufgeschlossene Kinder. Und so stellte sich das Meranier-Gymnasium am Tag der offenen Tür am Samstag, 18. März, vor: Eine Fülle von Angeboten, Darbietungen und Informationen zeigte die ganze Breite des schulischen Lebens. »mehr
    
    

REUNDORF
Der versetzte Nockherberg

Die Reundorfer verstehen zu feiern. Nach dem Winterball der Landwirtschaft, der Elferratssitzung der Vereine und dem Faschingsumzug mit anschließender Faschingsfeier der „Maapiraten“ sorgte das CSU-Starkbierfest des CSU-Ortsverbandes Reundorf am Freitag in der voll besetzten Maintalhalle für ein weiteres „Highlight“ in diesem Jahr. »mehr
    
    

Die Woche vor 25 Jahren im Obermain-Tagblatt: Adam-Riese-Jubeljahr nimmt Fahrt auf: Gedenktafel enthüllt

Die Woche vor 25 Jahren im Obermain-Tagblatt Nachdem im Februar bereits Ebensfeld die Ehre hatte, steht nun die Korbstadt Lichtenfels im Fokus des lokalen Radiosenders „Antenne Franken“: Vom 23. bis 27. »mehr
    
    

Obermain Service

23.03.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.22 MB)
16.03.2017
Obermain Service  (20 Seiten | 10.73 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

23.03.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.86 MB)
09.03.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.7 MB)
    
Anzeige