Lichtenfels

    
    

LICHTENFELS
Stadt zeichnet erfolgreiche Sportler

Vom Neujahresempfang der Stadt haben wir berichtet (Obermain-Tagblatt, 21. Januar, Seite). Wie versprochen, folgt heute ein Artikel mit den Namen aller Geehrten und den fehlenden Fotos. »mehr
    
    
25 sportler 1006

LICHTENFELS
„Für eine ICE-Anbindung müssen wir alle Schulter an Schulter kämpfen “

Die Überraschung kam zum Schluss. Nach der Sportlerehrung beim Neujahrsempfang in der Stadthalle drückte am Donnerstag Bürgermeister Andreas Hügerich auf den imaginären Knopf: „Lichtenfels ist ab sofort auf Facebook präsent“, strahlte das Stadtoberhaupt. »mehr
    
    

Wort zur Besinnung: Christen und Moslems: Wo gibt es Brücken der Verständigung ?

Wort zur Besinnung Christen und Moslems – Wo gibt es Brücken der Verständigung? Schauen wir in die Geschichte des Urchristentums, dann gibt es vor etwa 2000 Jahren zwei große Bewegungen, die aus dem Judentum hervorgingen: das Heiden-Christentum mit dem Apostel Paulus und das »mehr
    
    
25 Helmut Geßlein

KÖSTEN
Ständchen für den Jubilar

Seinem Ehrenmitglied, langjährigen aktiven Sänger, Ausschussmitglied und Notenwart Helmut Geßlein brachte der Gesangverein „Harmonie“ Kösten zu seinem 75. Geburtstag nachträglich im Kulturhaus Kösten unter der Leitung von 1. Vorsitzenden Jürgen Thorandt ein abendliches Ständchen dar. »mehr
    
    
Main-Blick: Ein Stadtzentrum ohne Blumenläden

Main-Blick: Ein Stadtzentrum ohne Blumenläden

Es war einmal ein schönes Städtchen, in dessen Zentrum die Menschen auch gerne Blumen und Pflanzen kauften. Heute ist das Städtchen immer noch schön, aber in seinem Zentrum sind alle Blumenhändler verschwunden. An der Peripherie hingegen gibt es gute Blumenläden, die ihren Kunden genug Parkplätze bieten können. Das Städtchen, das wir meinen, heißt Lichtenfels. Hier hat kürzlich der letzte noch verbliebene Blumenladen dicht gemacht. Gut möglich, dass ein neuer Anbieter in die Lücke springt, die derzeit existiert. Aber es stimmt traurig, dass das Geschäft mit Blumen und Pflanzen in der Innenstadt vorläufig zum Erliegen gekommen ist. Floristik ist eine hohe Kunst. Schön gebundene Blumensträuße und Zimmerpflanzen sind zu jeder Jahreszeit ein Stück Lebensqualität. Solch ein Angebot gehört unbedingt auch in die gute Stube einer Stadt. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Endspurt IHK-Wahl

Noch bis zum 25. Januar können Unternehmer bei der IHK-Wahl ihre Stimme abgeben und darüber entscheiden, wer die Interessen der Wirtschaft in den nächsten fünf Jahren in Oberfranken vertritt. „Wer wählt, bestimmt mit“, appelliert der scheidende IHK-Präsident Heribert Trunk an die Unternehmer, rechtzeitig den ausgefüllten Wahlzettel zurückzuschicken. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Burnsupper und Boule

Mehrere Aktionen sind beim Städtepartnerschaftskomitee Lichtenfels im ersten Halbjahr vorgesehen. So findet am morgigen Samstag eine Jahresauftakt-Wanderung mit Einkehr und Helferessen statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Schützenplatz. »mehr
    
    
30 TrichinenLabor Dinkel2

LICHTENFELS
Der Herr der Würmer

Seit über 30 Jahren macht Johann Dinkel zuverlässig die Trichinenuntersuchung im Landkreis Lichtenfels durch. Im Rahmen eines Pressegesprächs dankten Landrat Christian Meißner und die Leiterin des Sachgebiets Veterinärwesen, Veterinäroberrätin Antje Hammon, dem Uetzinger für dessen jahrzehntelange verantwortungsvolle Tätigkeit. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Neue Förderstätte, Tempolimit, Grüngutannahme in Schney

Die nächste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses findet am Dienstag, 24. Januar, um 16 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses II statt. vorher ist eine Ortsbesichtigung an der Dreifachturnhalle der Herzog-Otto-Mittelschule eingeplant. Treffpunkt hierfür ist um 15 Uhr. »mehr
    
    
Sternsinger der Maximilian-Kolbe-Schule

LICHTENFELS
Sternsinger der Maximilian-Kolbe-Schule

Auch 2017 gestaltete die Klasse 9 der Maximilian-Kolbe-Schule mit ihrer Lehrerin Elke Lindner die Aktion „Sternsinger“ an der Schule. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Kraft aus sich selbst schöpfen

Yoga: Mit diesem Wort verbinden nicht wenige Menschen etwas Übersinnliches, Transzendentales, wenig Greifbares. Dass die bereits 2000 vor Christus in Indien geborene philosophische Lehre neben dem Geist auch die Gesundheit beflügelt, erfahren seit Jahren immer mehr Menschen. Für einige ist Yoga sogar wichtiger Teil des Lebens geworden. So wie für Marianne Müller. Die frühere Krankenschwester ist ausgebildete Yoga-Lehrerin: Seit knapp 35 Jahren vermittelt die 77-Jährige ihren Schützlingen am Obermain im Rahmen der Gesundheitsangebote des Kneipp-Vereins die praktischen Vorzüge der fernöstlichen Lehre. Yoga, sagt sie, ist eine Lebensphilosophie und ein Quell für körperliche und geistige Gesundheit. »mehr
    
    
Gedächtnistrainingsgruppe spendet 345 Euro

LICHTENFELS
Gedächtnistrainingsgruppe spendet 345 Euro

Seit 2014 bietet Gabi Vetter von der Caritas monatlich im Pfarrsaal der Pfarrei Heilige Familie jeweils am Dienstagvormittag ein Gedächtnistraining an, das eine sehr gute Resonanz erfährt. »mehr
    
    

KÖSTEN
Mit neuem Betrieb dem Tierwohl verpflichtet

Viele Verbraucher wünschen sich, dass das Fleisch und die Milch von Tieren aus artgerechter Haltung stammen. »mehr
    
    

LICHTENFELS/COBURG
Erinnerungslücken vor Gericht

Er hatte nicht die Absicht zu töten, er wollte seinem Mitbewohner und dessen Gäste nur Angst machen. Dennoch hatte das Ereignis vom Juli letzten Jahres in der Asylbewerberunterkunft in Weismain ein Nachspiel vor der großen Jugendkammer am Landgericht in Coburg. Einem 20-Jährigen Asylbewerber aus dem Iran, der momentan im Landkreis Lichtenfels lebt, wird versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen. »mehr
    
    

BAD STAFFELSTEIN
Herrlich frech und vorlaut

Das „Neujahrskonzert“ der Kultur-Initiative Bad Staffelstein (KIS) mit Lizzy Aumeier und ihr Damensalonorchester „Lizzy und die weißen Lilien“ im Kaisersaal in Banz anzukündigen, kommt „Eulen nach Athen tragen“ gleich. Es hat sich zu einer festen, alljährlichen Institution entwickelt und findet in diesem Jahr am Samstag, 28. Januar, statt. Beginn ist wie immer um 19.30 Uhr (Saalöffnung: 19 Uhr). »mehr
    
    

KLOSTER BANZ
Werke von Mozart und Beethoven

Das Streichsextett der Bamberger Symphoniker gastiert im Rahmen der Reihe „Kammerkonzerte auf Kloster Banz“ am Sonntag, 22. Januar, um 11 Uhr 1.2017 um 11 Uhr im Kaisersaal der ehemaligen Benediktinerabtei. Zu Zeiten der Wiener Klassik war es Gang und Gäbe, berühmte Stücke durch Arrangeure bearbeiten zu lassen, um sie in den damals üblichen Hausmusik-Zirkeln in Kammermusikbesetzung auch einem breiten Kreis an Musikbegeisterten zugänglich zu machen. So auch geschehen bei den beiden Werken, die am 22. Januar im Banzer Kaisersaal zu hören sind. Der erlauchte Kreis von Musikern der Bamberger Symphoniker bringt eine Bearbeitung von Beethovens „Kreutzer-Sonate“ op. 47 in A-Dur in Streichquintett-Fassung und eine Sextett-Fassung von Mozarts „Sinfonia Concertante“ in Es-Dur KV 364 zu Gehör. Die Konzertkasse ist ab zirka 10.15 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Konzert ist barrierefrei. Weitere Infos im Internet unter www.kammerkonzerte-banz.de. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Promille-Unfall: Schein 18 Monate weg

Das Bild, das der Angeklagte am Dienstag im Amtsgericht abgab, war überwiegend das eines Mannes der mit vor der Brust verschränkten Armen seinem Prozess schweigend beiwohnte. Zu den Vorwürfen um Unfall, Fahrerflucht und Trunkenheit am Steuer ließ der 66-Jährige seinen Verteidiger Bernd Legal sprechen. Am Ende sollten die Indizien für sich selbst sprechen. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Im Herzen der Korbstadt

Im Zentrum Lichtenfels wird eine Kindertagesstätte entstehen. Am Montag stimmte der Stadtrat für den Umbau des städtischen Anwesens in der Reitschgasse 11. »mehr
    
    

Lichtenfels
Größtes Problem: breite Ortsdurchfahrt

Die erste Entwurfsplanung für die Neugestaltung der Dorfmitte im Zuge der Dorferneuerung in Klosterlangheim stellte Landschaftsarchitekt Paul Böhmer aus Bamberg bei der Stadtratssitzung am Montag vor. Das größte Problem sei die breite Ortsdurchfahrt mit einem erheblichen Aufkommen an Schwerlastverkehr. Hier könnte ein Verkehrskreisel an der Katharina-Kapelle und einen Mittelinsel an der Einmündung der Straße nach Oberlangheim Abhilfe schaffen. Beidseitig sei ein 50 Zentimeter breiter Pflasterstreife vorgesehen. Fußgänger sollten gefahrlos die Straße überqueren können. Auch eine Fahrbahnverengung würde zur reduzierten Geschwindigkeit der Fahrzeuge führen. »mehr
    
    

BURGKUNSTADT
Seite an Seite mit den Peinigern

Andreas Motschmann referierte beim CHW unter der Überschrift "Südamerika - Fluchtkontinent für Opfer und Täter des Nationalsozialismus". »mehr
    
    

SCHNEY
Milchbauern können aufatmen

Die Milchbauern können nach einer langen Durststrecke aufatmen: Der Milchpreis ist nach ruinösen 20 Cent auf 34 Cent pro Kilogramm gestiegen. Doch die Folgen der zweijährigen Tiefpreisphase sind gravierend. „Betriebe je nach Größe haben zwischen 20 000 und 100 000 Euro drauflegen müssen“, beklagte Rudi Steuer am Dienstag bei der Mitgliederversammlung des Rinderzuchtverbands und Milcherzeugerrings Lichtenfels in der Frankenakademie Schloss Schney. »mehr
    
    

BUCH
Kuttenträger statt fromme Kehlen

Dort, im Saal der alten Gastwirtschaft „Zur Buche“ in Buch am Forst, wo fromme Kehlen Kirchenlieder sangen, war am vergangenen Samstag die Hölle los. Motorradclubs aus Oberfranken und Südthüringen gaben sich ein Stelldichein zur Einweihung des Clubhauses der „Blood Red Section MC“ Lichtenfels. »mehr
    
    
Schneezauber am Obermain

Schneezauber am Obermain

Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Wie ein vom Schnee bedecktes Miniaturgebirge wirken die Steine an der Fischtreppe am Wehr in Marktzeuln. Früher mussten die Flößer dort beim Anlegen an die Gemeinde Steuern zahlen. »mehr
    
    

BURGKUNSTADT
Gar nicht „ladylike“ Beamte attackiert

Der Polizei wurde am Montag gegen 11 Uhr mitgeteilt, dass eine Frau mit ihrem Auto die Lichtenfelser Straße so blockiere, dass kein Durchkommen mehr möglich sei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, zeigte sich die 45-Jährige aus dem östlichen Landkreis uneinsichtig, fuhr langsam auf einen Beamten zu, bis sie absichtlich gegen sein Bein stieß und er zur Seite springen musste. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Bei 84 Notfällen im Einsatz

Der ehrenamtliche Dienst „Einsatzleiter Rettungsdienst“ des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels nennt in seinem Jahresbericht über das vergangene Jahr beeindruckende Zahlen. »mehr
    
    
Glück gehabt: noch hängen geblieben

ISLING/ROTH
Glück gehabt: noch hängen geblieben

Wirtschaftlicher Totalschaden am Auto von rund 4000 Euro und zirka 1000 Euro Fremdschaden an einem Holzgeländer entstanden am Sonntag gegen 11.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2203 zwischen Isling und Roth. »mehr
    
    

LICHTENFELS
Wichtiger Impuls für die Innenstadt

„Eine Kindertagesstätte im Herzen von Lichtenfels wird einen wichtigen Impuls für die Innenstadt darstellen“, so Erster Bürgermeister Andreas Hügerich bei der Sitzung der SPD-Stadtratsfraktion vergangene Woche in der Gastwirtschaft „Wichert“ in Oberwallenstadt. Nach der Ausweisung und dem Verkauf der Baugebiete im Stadtgebiet, den Bauumlegungsverfahren für die neuen Gewerbegebiete an der A 73 und in der Zeil würden die sozialen Rahmenbedingungen in der Stadt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und deren Familien ergänzt. »mehr
    
    

LICHTENFELS
„Ultimo“ und das liebe Geld

Kabarettistin Helga Siebert tritt im Stadtschloss auf. »mehr
    
    

Die Woche vor 25 Jahren im Obermain-Tagblatt: Gold für Thierauf, Silber für Großziegenfeld

Die Woche vor 25 Jahren im Obermain-Tagblatt Am 18. Januar gastiert der Wiener Rockpoet Rainhard Fendrich auf seiner „Nix is fix“-Tour in der (nur) fast ausverkauften Lichtenfelser Stadthalle. »mehr
    
    
Elf Kinder singen für Kenia

ROTHMANNSTHAL
Elf Kinder singen für Kenia

Bei eisiger Kälte zogen in Rothmannsthal und Eichig elf Jungen und Mädchen als „Drei Könige“ in zwei Gruppen los, um unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – in Kenia und weltweit!“ Spenden zu sammeln für Menschen in Not. »mehr
    
    

Obermain Service

19.01.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.96 MB)
12.01.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.68 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

12.01.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.49 MB)
15.12.2016
Bad Kurier  (24 Seiten | 5.76 MB)
    
Anzeige