LOFFELD

Eine Huldigung der Unvernunft

„Es gibt ein Leben über 50 - Zumindest für Frauen”, meint Annette von Bamberg. Foto: Jan-Philipp Stehli

Annette von Bamberg präsentiert am Samstag, 24. Februar, um 20 Uhr ihr neues Kabarettprogramm: „Es gibt ein Leben über 50 – jedenfalls für Frauen“ in der „Staffelbergbräu“. Einlass ist um 18.30 Uhr.

Mit diesem fulminanten Feuerwerk der Wortgewalt erstürmt die sympathische Kabarettistin deutschlandweit die Kleinkunstbühnen und versprüht ihren fröhlichen Optimismus und ihren scharfzüngigen Spott, gepaart mit ihrer Spontanität. Endlich 50! Endlich lossagen vom perfektionistischen Quatsch und dem Pflichtprogramm des Müssens, das die Welt uns gerne aufdrückt. Frauen über 50 proben den Neustart, entsagen der Pflicht und huldigen ab jetzt der Unvernunft, der Spontanität und ihren liebevollen Schnapsideen. Während Frauen mit abenteuerlichen Kurswechseln und überraschenden Befreiungsschlägen zielsicher ihre Träume umsetzen, fangen Männer an, Jogginghosen zu kaufen und sich der Schwerkraft und dem Sofa hinzugeben. Die drei Freunde der Männer heißen: Daheimbleiben, Feierabendbier, Pessimismus. Die Gefahr für Frauen besteht darin, aus dem Haus zu gehen und am Weiberabend in der Kneipe mit dem Satz auf den Lippen zu sterben: „Ich glaub, ich lach mich tot.“

Karten gibt es unter Tel. (09573) 4058045 oder info@staffelberg-braeu.de sowie an der Abendkasse.