OBERLEITERBACH

1375 Euro im 280-Einwohner-Dorf gesammelt

1375 Euro im 280-Einwohner-Dorf gesammelt
Was für ein großartiges Ergebnis: Im Auftrag der katholischen Kirchenstiftung sammelten die „Drei Weisen aus dem Morgenland“ nebst Sternträgern stolze 1375 Euro im 280-Einwohner-Dorf. Bereits um 9 Uhr zogen Alexander, Lucca, Anika und Romy (v. li.) am Dreikönigstag los, um den Lä... Foto: Text/Martina Drossel
Was für ein großartiges Ergebnis: Im Auftrag der katholischen Kirchenstiftung sammelten die „Drei Weisen aus dem Morgenland“ nebst Sternträgern stolze 1375 Euro im 280-Einwohner-Dorf. Bereits um 9 Uhr zogen Alexander, Lucca, Anika und Romy (v. li.) am Dreikönigstag los, um den Lätterbochern von der Geburt des Herrn zu künden. Am Tag zuvor hatte Zapfendorfs Pfarrer Kurian Chackupurackal alle Sternsinger der Pfarrei Zapfendorf-Kirchschletten in der Laufer Filialkirche „Heilige Drei Könige“ ausgesandt. Vor allem die Kinder Oberleiterbachs freuten sich über den besonderen Besuch, manch Erwachsener fühlte sich dagegen an seine eigene Zeit als Sternsinger erinnert. Die Häuser wurden mit dem Schriftzug „20*c+m+b+18“ gekennzeichnet. Das Kürzel steht für den lateinischen Wunsch „Christus mansionem benedicat“, was „Christus segne dieses Haus“ bedeutet. Als Belohnung gab es für die fleißigen Vier oft Süßigkeiten als Dankeschön.