PRÄCHTING

Musikalische gute Wünsche zu Silvester

Am Silvestertag zogen die Musiker der Kelbachtaler Blasmusik durch Prächting sowie Sträublingshof und Dittersbrunn und wünschten den Bewohnern musikalisch einen guten Rutsch ins neue Jahr. FOTO: Joachim Nüßlein Foto: Joachim Nüßlein

Gleich in drei Orten stimmten die Musiker der Kelbachtaler Blasmusik die Bewohner musikalisch auf das neue Jahr ein: Neben Prächting spielten sie in Dittersbrunn und Sträublingshof. Außerdem musizierten sie an der Presslermühle und in der Siedlung an der Ecksteinmühle und wünschten so allen ein gutes neues Jahr.

Bereits seit 1957 pflegen die Kelbachtaler diesen Brauch, und wenn man in die Gesichter der Musiker sieht, so weiß man, dass sie diesen sicher beibehalten werden. Schließlich sind alle sichtbar mit viel Spaß dabei.

In früheren Zeiten hat die Kapelle auch am Hanhof und beim Naturfreundehaus am Dornig gespielt. Da diese Stationen mittlerweile entfallen, können sich die Musiker etwas mehr Zeit lassen. Schon ab 9.30 Uhr ziehen sie jedes Jahr an Silvester durch die Straßen von Prächting und spielen Standkonzerte, und einer der Musiker geht von Haus zu Haus, um persönlich allen ein „glückliches neues Jahr“ oder „einen guten Rutsch“ zu wünschen.

Wurde in so mancher Nachbarortschaft in diesem Jahr der musikalische Jahresausklang kurzerhand auf den Samstag vorgezogen, so blieben die Musiker der Kelbachtaler Blasmusik der Tradition treu und spielten an Silvester, auch wenn dieser auf einen Sonntag fiel. Dafür wurden sie mit angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter belohnt.

So manche Stärkung

Bei Familie Tohol und beim Landgasthof Hummel erhielten die Musiker Gelegenheit, sich zu stärken, und unterwegs wurden von den Zuhörern so manche Annehmlichkeiten angeboten.

Daher waren alle Beteiligten gut gelaunt und mit Spaß bei der Sache. Nach dem letzten Ständchen, dass traditionell vor der Gastwirtschaft Hagel in Dittersbrunn gespielt wird, waren die Musiker bei „ihrer“ Rita zu einer Curry-Wurst und Getränken eingeladen.