publiziert: 20.03.2017 17:35 Uhr
aktualisiert: 28.03.2017 03:33 Uhr
» zur Übersicht Bad Staffelstein
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text BAD STAFFELSTEIN

„Bad Staffelstein leuchtet“ im April

Illuminationsprojekt von „Oberfranken Offensiv“ und Hochschule Coburg
  • Nicht nur zu Weihnachten: Der Bad Staffelsteiner Stadtturm wird bereits das ganze Jahr über nachts in Szene gesetzt. Nun folgen im April weitere Objekte in der Altstadt, wenn auch vorerst nur temporär. 
    Foto: M. Drossel
Bild   von  
 

Nach Lichtenfels und Weismain wird ab dem 7. April nun auch die Adam-Riese-Stadt stilvoll illuminiert. Für „Bad Staffelstein leuchtet“ ziehen neben der Stadt und der Kulturinitiative auch „Oberfranken Offensiv“, die Hochschule Coburg sowie das „Corger Designforum Oberfranken“ an einem Strang. Es ist das 44. Lichtevent im Bezirk.

Diplom-Ingenieur Michael Müller wird die Lichtinstallation in der Altstadt mit zwölf seiner Studentinnen und seiner Assistentin umsetzen. Beleuchtet werden das Areal rund um das Rathaus, die Bahnhofstraße bis zur Marienapotheke, die Kirchgasse und die Pfarrkirche „Sankt Kilian“, Letztere sogar vielleicht von innen. Eventuell werden auch im und am Stadtturm und in der Bärengasse Lichtakzente gesetzt. Besonders die Pfarrkirche „Sankt Kilian“ wird den Studentinnen der Fakultät Design, Fachrichtung Innenarchitektur, einiges abverlangen.

Dabei wolle man, so Müller, von „Las-Vegas-Showeffekten“ Abstand nehmen: Die Altstadt solle nachts so illuminiert werden, wie auch tagsüber zu sehen ist. Dafür sollen keine „unnatürlichen Farben“ verwendet werden. Dozent Müller war es übrigens auch, der mit Studenten-Teams für die beiden ersten Beleuchtungsprojekte im Landkreis verantwortlich zeichnete. Er verspricht eine sehr aufwändige Installation in der Adam-Riese-Stadt. 200 Lampen und vier Kilometer Kabel kommen zum Einsatz.

Impulse für Dauerhaftes

Bad Staffelsteins Bürgermeister Jürgen Kohmann erhofft sich von der temporären Inszenierung Impulse für so manch dauerhafte Inszenierung. „Bad Staffelstein leuchtet“, werde für Urlaubsgäste wie Einheimische interessant sein. Die Vernissage findet am Freitag, 7. April, 20 Uhr, in der Alten Darre statt, um 21 Uhr schließt sich ein erster Rundgang an. Ministerin Melanie Huml, die auch die Vorsitzende von „Oberfranken Offensiv“ ist, eröffnet die Projekttage. Beleuchtet sind die Gebäude dann zehn Tage lang täglich bis zum Morgengrauen.

Für die Aufbauarbeiten wird die Bahnhofstraße zeitweise für den Verkehr gesperrt:. Näheres soll noch bekannt gegeben werden.

Straßenbeleuchtung wird abgestellt

Für „Bad Staffelstein leuchtet“ soll auch die Straßenbeleuchtung in Teilen Bad Staffelsteins abgeschaltet werden, um die Lichtinstallationen voll zur Geltung kommen zu lassen. Die Fotogruppe der Kultur-Initiative wird das Projekt dokumentieren.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Obermain-Tagblatts.

Von unserem Redaktionsmitglied Markus Drossel
    
    

Diesen Artikel

    
    

Die neuesten Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben...
Zum Kommentar abschicken bitte vorher einloggen.
Benutzername Passwort
 
     
Sie sind noch kein Mitglied? Dann jetzt gleich »hier registrieren
    
    

Obermain Service

18.05.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 5.43 MB)
11.05.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.29 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

18.05.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 4.06 MB)
04.05.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.96 MB)
    
Anzeige