ALTENKUNSTADT

„Vulkan-Ausbruch“ in Altenkunstadt

Rampensau in Aktion: Markus Appelius schreit sich die Seele aus dem Leib. Jan Stein (re.) und Tim Förtsch spielen die kernigen Gitarrenriffs dazu. Am 30. September rocken die drei im Altenkunstadter „Nepomuk“.FOTO: Stephan Stöckel Foto: Stephan Stöckel

Wie ein lautstarkes Rockmanifest hallte am 27. Mai dieses Jahres der Song „Energy Of Being“ durch den Kronacher „Blueberry Hill Pub“. Die besungene Energie steckte in den Musikern der Gruppe „Pyra“, wovon sich einer besonders hervortat: Sänger Markus Appelius. Er ist die personifizierte Rampensau, die sich die Seele aus dem Leib schreit, Luftgitarre ohne Ende spielt, den Fans die Hände schüttelt und auf den Bänken wild gestikulierend herumturnt. Am Samstag, 30. September, weht ab 21 Uhr der Hard-Rock-Vulkan namens „Pyra“ durch die Altenkunstadter Kleinkunstkneipe „Nepomuk“.

„Pyra“ ist nicht die einzige Kronacher Gruppe, die an diesem Abend zum Tanz auf dem heißen Hard-Rock-Vulkan aufspielt. Top-Band der „Kronacher Rocknacht“ in Altenkunstadt ist der „Vol.beatclub“. Marco Beiergrößlein (Schlagzeug), Martin Hiksch (Bass), Emerich Sugar, Markus Berneck (beide Gitarre) und Matthias Nickol (Gesang) zollen den dänischen Hardrockgiganten „Volbeat“ ihren Tribut, die 2007 vor überschaubarem Publikum auf dem heiligen Rasen des VfB Neuensee abgerockt hatte.

Kometenhafter Aufstieg

Was ist aus der dänischen Hard-Rock-Truppe geworden? Ein kometenhafter Aufstieg in den Rockolymp folgte. Die Dänenrocker zählen heute zu den weltweit erfolgreichsten Rockbands, die bei Radiosendern wie „Bayern 3“ inzwischen auf Dauerrotation laufen.

Bei den Konzerten der oberfränkischen Tribute-Band hat man den Eindruck als stünde das Original auf der Bühne – dementsprechend ist auch die Stimmung bei den Konzerten, die angesichts bekannter Hits („Lola Montez“ oder „Heaven Nor Hell“) sehr oft am Überschäumen ist.

Begleitet wird sie an diesem Abend von „Pyra“, die 2015 bei dem großen Open Air „Die Festung rockt“ auf der Feste Rosenberg in Kronach für eine erstklassige Stimmung gesorgt hatte. Hinter dem Bandnamen „Pyra“ verbergen sich Uwe Buckreus (Bass), Jan Stein (Gitarre und Schlagzeug), Tim Förtsch (Gitarre), Christian Höfner (Schlagzeug und Keyboard) und Markus Appelius (Gesang).