WEISMAIN

„Jura-Brunch“ mit den Kandidaten

Der neue Vorstand (vorne v. li.): Schriftführerin Christine Wicke, Delegierte Annemarie Scheumann, Vorsitzende Julia Spö... Foto: R. Dietz

Geschlossenheit zeigen bei den künftigen Herausforderungen war eines der Kernthemen bei der Hauptversammlung der Frauenunion im Hotel „Alte Post“. Vorsitzende Julia Spörlein machte auf die im September stattfindenden Wahlen aufmerksam. Mit Emmi Zeulner als Bundestagskandidatin und Christian Meißner als Landratskandidat sei die Union sehr gut aufgestellt.

Nun gelte es, im Wahlkampf Einigkeit zu zeigen und das Wählerpotenzial auszuschöpfen, damit sie wie bisher erfolgreich und zielstrebig für die Region weiterarbeiten können. Es sei gut, dass die Kandidaten rechtzeitig feststehen. Wie bei den vorigen Wahlen will die FU-Weismain zusammen mit den anderen Unionsverbänden den „Jura-Brunch“ organisieren, um wieder eine gute Präsentation der Kandidaten zu ermöglichen.

„Wir müssen im Wahlkampf Einigkeit zeigen und

das Wählerpotenzial

ausschöpfen, damit Emmi Zeulner und Christian Meißner erfolgreich und

zielstrebig für die Region weiterarbeiten können.“

Julia Spörlein, Vorsitzende

In ihrem Jahresbericht resümierte die Vorsitzende, dass die Frauenunion wieder sehr aktiv war. Höhepunkte waren der Besuch der Jubiläumsfeier 25 Jahre FU in Ebensfeld, die in Burgkunstadt abgehaltene Infoveranstaltung der Kreisfrauenunion mit Notarin Dr. Kerstin Deutsch, ein Ausflug nach Heidelberg, eine Bierwanderung in der Fränkischen Schweiz, und die Weihnachtsfeier. Schatzmeisterin Eva Jäger berichtete von geordneten Kassengeschäften.

Mitgliederwerbung forcieren

Zweiter Bürgermeister Hans Schott und CSU-Vorsitzender Michael Bienlein übermittelten die besten Grüße und dankten der FU für ihre tatkräftige Arbeit. Die stellvertretende Vorsitzende im FU-Kreisverband, Melita Braun, dankte allen, die wieder ein Amt übernommen haben, und bat darum, die Mitgliederwerbung zu forcieren. In einer schnelllebigen Zeit sei es schwierig geworden, Frauen für Politik zu gewinnen. Niemand wolle sich mehr bekennen und binden. Dabei ließe sich viel bewirken.

Bei der Reise des Kreisverbands nach Wien vom 4. bis 7. Mai sind noch einige Plätze frei. Wer Interesse hat, kann sich bei Melita Braun unter Tel. (09572) 4753 oder 0172-7627991 melden.

In der allgemeinen Aussprache wurde moniert, dass Leute ihren Unrat, Abfall und Sondermüll etwa neben Glascontainern unberechtigt entsorgen. Freudig aufgenommen wurde die Tatsache, dass für das Gewerbegebiet der Spatenstich erfolgt ist. Diese könne nur positiv für die Stadt Weismain sein. Mit einem Ausblick auf das nächste Jahr schloss die zügig verlaufene Versammlung.

Der neue Vorstand

1. Vorsitzende Julia Spörlein, Stellvertreterinnen Ute Dietz und Margit Neder, Schatzmeisterin Eva Jäger, Schriftführerin Christine Wicke, Beisitzerinnen Johanna Püls, Margareta Kremer, Marita Kunstmann, Verena Heitzer und Anett Seidel. Kassenprüferinnen sind Christa Schott und Anett Seidel. Delegierte für die Kreisversammlung sind Ute Dietz, Annemarie Scheumann, Margit Neder und Eva Jäger. Ersatzdamen sind Marianne Springer, Verena Heitzer, Marita Kunstmann und Anett Seidel.