Altenkunstadt, Burgkunstadt, Weismain

    
    
„Die Montagsbastler“ verschönern das Seniorenzentrum

ALTENKUNSTADT
„Die Montagsbastler“ verschönern das Seniorenzentrum

Einen Osterbrunnen hat der evangelische Kreativkreis „Die Montagsbastler“ auf dem Vorplatz des Friedrich-Baur-Seniorenzentrums St. Kunigund gestaltet. Die kommissarische Einrichtungsleiterin Nadine Brunn erinnerte an die Geschichte der Osterbrunnen. »mehr
    
    

ALTENKUNSTADT
CSU-Ehrennadel in Bronze überreicht

Seit zwei Jahrzehnten steht Hans-Werner Schuster an der Spitze des Ortsverbands der Christlich-Sozialen Union – und er bleibt auch weiterhin im Amt: Die Mitglieder schenkten ihm bei der Generalversammlung ein weiteres Mal das Vertrauen. Darüber hinaus gab es für ihn eine Ehrenurkunde für die langjährige Vorstandstätigkeit. »mehr
    
    

BURGKUNSTADT
Das Aushängeschild eines Vereins

Vereinsfahnen waren seit jeher ein Aushängeschild, ja, sogar der Stolz eines Vereins und seiner ganzen Stadt oder Gemeinde. Meist sind diese Fahnen nicht nur von unschätzbarem ideellem, sondern auch von einem sehr hohen finanziellen Wert. Auch ist die Aufbewahrung in der Regel nicht ganz so einfach. Selbst wenn sie in einem Fahnenschrank untergebracht sind, bedürfen sie einer guten Pflege. Trotzdem nagt irgendwann der Zahn der Zeit an den Fahnen. Nach Jahren des Gebrauchs zeigen die guten Stücke Spuren von Verschleiß, der Stoff ist verschmutzt oder zerrissen, die Fransen fehlen teilweise, die Aufhängung reißt, kurz, eine Reparatur ist notwendig. Nun sind sehr viel Sachkenntnis, Geschicklichkeit und Einfühlungsvermögen gefordert. »mehr
    
    

ALTENKUNSTADT
„Hüt' fei mei Häusla gut“

„Hüt' fei mei Häusla gut“: Diese Worte rief Julie Schuster bei der Verabschiedung Inge Wolf zu. Ob es Zweckoptimismus war oder Trost, das lässt sich nach 75 Jahren nicht mehr nachvollziehen. Es war eine Reise ohne Wiederkehr, als sich am Morgen des 24. April 1942 die 13 verbliebenen Juden von Altenkunstadt auf den Weg machen mussten. An diesem Frühlingstag mussten sie sich vor dem Schusters Haus versammeln. Der Altenkunstadter Polizeidiener führte sie zum Bahnhof nach Burgkunstadt. Was dachten die Nachbarn und weitere Aldenkuschder, als diese vielleicht hinter einem verdeckten Vorhang im Haus heimlich die kleine Gruppe beobachteten? »mehr
    
    

 
(1)
BURGKUNSTADT
Kann die Stadt sich ein Lehrschwimmbecken leisten?

Politische Themen in zwangloser Runde besprechen, das ist die Absicht, die die Burgkunstadter SPD mit dem Politbistro verfolgt. Sonja Berger und Thomas Kräling hatten die erste Veranstaltung vorbereitet und freuten sich besonders darüber, dass nicht nur Parteimitglieder den Weg ins Cafe Besold gefunden hatten. »mehr
    
    

WEISMAIN
Spektakuläre Freilichtbühne

Ab sofort präsentiert sich Berlin von seiner grünen Seite. Im Rahmen einer farbenfrohen Eröffnungsshow gab Bundespräsident Frank Walter Steinmeier kürzlich den Startschuss für die Internationale Gartenschau (IGA). Für das passende Ambiente sorgte dabei die weltweit einmalige Freilichtbühne – gebaut von der Firma Dechant aus Weismain. »mehr
    
    

WEISMAIN
„Jura-Brunch“ mit den Kandidaten

Geschlossenheit zeigen bei den künftigen Herausforderungen war eines der Kernthemen bei der Hauptversammlung der Frauenunion im Hotel „Alte Post“. Vorsitzende Julia Spörlein machte auf die im September stattfindenden Wahlen aufmerksam. Mit Emmi Zeulner als Bundestagskandidatin und Christian Meißner als Landratskandidat sei die Union sehr gut aufgestellt. »mehr
    
    

BURGKUNSTADT
In der Ruhe liegt die Kraft

Ob als Sänger, Studiotechniker oder Vorsitzender des Burgkunstadter Kleinkunstvereins „TECnet Obermain“ – Jürgen Bergmann aus Burgkunstadt hat in der Musikszene einen blendenden Ruf. „Ich schätze seinen Sachverstand, wenn es um die Musik und das Organisieren von Konzerten geht. Und seine offene Art: Er heißt jeden gleich Willkommen und gibt auch neuen Bands eine Chance.“ Stefan Schön weiß, wovon er redet. Nachdem er bereits mit den Gruppen „Yellow Cab“ und „Hugo For Sale“ im „TECnet Zentrum“ in Burkersdorf einen guten Eindruck hinterlassen hatte, gibt er am Samstag, 22. April, ab 20 Uhr mit „Three For Fun“ ein weiteres Mal seine musikalische Visitenkarte im „TECnet Zentrum“ ab. Der Eintritt ist frei. »mehr
    
    

ARNSTEIN
Heute eines der schönsten Dörfer

In einer Feierstunde blickten die Gartenfreunde mit Vorsitzender Annemarie Scheumann auf 30 Jahre erfolgreiche Arbeit zum Wohle des Dorfes und seiner Bürger zurück. Im Mittelpunkt des Abends standen die Ehrungen der Gründungsmitglieder sowie der Personen, die dem Verein 25 Jahre treu geblieben sind. Alle wurden mit Blumen, Anstecknadeln und Urkunden beschenkt. »mehr
    
    

KASPAUER
Führungsriege fast ausnahmslos bestätigt

Im Rahmen der Jahresversammlung honorierten die Mitglieder die gute Arbeit der Führungsmannschaft. Fast ausnahmslos wurde der alte Vorstand wieder gewählt, was einen Vertrauensbeweis bedeutete. Nur 2. Kommandant Uwe Raub legte sein Amt nieder. Ihn beerbte Patrick Stengel. »mehr
    
    

BURGKUNSTADT
Ausbau sorgt für Zündstoff

Einigen Gesprächsstoff gab es bei der Infoveranstaltung der Stadt Burgkunstadt für die Anwohner zum barrierefreien Ausbau des Marktplatzes, des Burgwegs und des Vogtei-Vorplatzes. Bürgermeisterin Christine Frieß freute sich über die Tatsache, dass es mit dem Ausbau nun bald losgehen werde. Die Sanierung, die städtebauliche Ertüchtigung und die städtebauliche Aufwertung des öffentlichen Raums werden mit 90 Prozent Förderung aus dem Kommunal-Investitionsprogramm finanziert. Ziel ist es, das historische Pflaster auf dem Marktplatz und auch den Vogtei-Vorplatz barriereärmer zu machen. »mehr
    
    

WOFFENDORF
Für Neubau des Gerätehauses ausgesprochen

Ein Tragkraftspritzenfahrzeug erhält die Freiwillige Feuerwehr Woffendorf in absehbarer Zeit. Damit dieses Fahrzeug künftig untergebracht werden kann, war der Neubau des Feuerwehrgerätehauses bei der Jahresversammlung der Wehr ein Thema. Kommandant Frank Manzer informierte über den Neubau. Nach einer kurzen Aussprache erfolgte die Abstimmung über das Projekt. Hierbei sprachen sich die Mitglieder einvernehmlich dafür aus, diesem Vorhaben näher zu treten. »mehr
    
    

ALTENKUNSTADT
Plötzlich 100 000 neue Mitarbeiter

Das Umweltbewusstsein nimmt in der Firma Baur einen besonderen Stellenwert ein. Dies beginnt bei der Abfalltrennung und –entsorgung und hört bei Aktionen für eine saubere und intakte Natur auf. Ein Beispiel dafür war vor wenigen Tagen der gemeinsame Einsatz von Baur-Auszubildenden und Burgkunstadter Gymnasiasten (wir berichteten), die die Weismain vom Müll befreiten. »mehr
    
    
Frontalzusammenstoß endet für Verursacherin tödlich

BURGKUNSTADT
Frontalzusammenstoß endet für Verursacherin tödlich

Tödlichen Ausgang für eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis nahm ein schwerer Verkehrsunfall am Samstagabend kurz vor 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 289. »mehr
    
    

WEISMAIN
Eine große Stütze im Verein

Eine große Ehre wurde Helga Fischer zu ihrem 70. Geburtstag zuteil. Der Turnverein verlieh ihr für ihre langjährigen Verdienste die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft. „Was wäre unser Verein ohne dich? Du warst immer eine große Stütze“, lobte Vorsitzende Manuela Trebeck. »mehr
    
    

ALTENKUNSTADT
Auf der Suche nach Männerstimmen

„Mit dem Sängermangel stehen wir nicht allein da. Wir sollten deshalb den Kopf nicht hängen lassen, sondern versuchen, aus dem vorhandenen Potenzial das Beste zu machen.“ Mit dieser Feststellung eröffnete Vorsitzender Robert Wilm die Jahresversammlung des Gesangvereins „Lyra“ im Vereinsraum der Grundschule. Seine Ausführungen machten deutlich, dass im gesellschaftlich-kulturellen Bereich gute Arbeit geleistet wurde. Im Mittelpunkt des Sängertreffens stand die Ehrung treuer Mitglieder. »mehr
    
    

Obermain Service

20.04.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.07 MB)
13.04.2017
Obermain Service  (16 Seiten | 6.23 MB)
    
Anzeige
    

Bad Kurier

20.04.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.97 MB)
06.04.2017
Bad Kurier  (24 Seiten | 3.83 MB)
    
Anzeige